Wie errichte ich Steingarten-Wände?

Um Steingartenwände zu errichten, sollte der Gärtner zeichnen Pläne von denen die Wände gesetzt, einen grundlegenden Graben graben und Steine einen auf den anderen legen bis die Wand die beabsichtigte Höhe erreicht. Vor dem Beginn des Projektes, der Gärtner kann möchte eine ausführliche Versorgungsmaterial-Liste zusätzlich zu seinen Entwurfsdiagrammen garantieren lassen, dass er alle notwendigen Materialien an Hand hat. Die Steine sollten gelegt werden so, flach wie möglich während des Aufbaus zu helfen, das Gewicht des Schmutzes zu stützen, der hinter sie gesetzt. Einige Gärtner können den Gebrauch des Betons, des Mörsers, oder des Aufbausandes zwischen den Verbindungen der Steine einsetzen, zusätzliche Stabilität zu verursachen.

Steingartenwände sind gewöhnlich einfacher zu konstruieren, sobald sie auf Papier entworfen worden und geplant worden. Die Schaffung eines Projektführers für die Wand hilft, festzustellen, wohin im Garten die Wände gelegt, wie hoch sie sind und wie weit sie verlängern sollten. Gegründet auf seinen abgeschlossenen Plänen, kann der Gärtner eine Einkaufsliste der Versorgungsmaterialien verursachen, die, er beim Konstruieren der Wände benutzt.

Sobald die Pläne komplett sind und die notwendigen Materialien für die Steingartenwände gekauft worden, kann der Gärtner einen, Grundlagengraben entlang der vorbestimmten Position für die Wände zu graben anfangen. Dieser Graben sollte einige Zoll als die vorgewählten Steine breiter sein, die die Wand enthalten, und sollte einige Zoll tief sein. Die Tiefe des Grabens kann durch die Höhe der Wand festgestellt werden. Hohe Wände benötigen tiefe Gräben, während steigende Wände des Tiefs an einer Tiefe von 12 Zoll (ungefähr 30 Zentimeter) unterhalb der Oberfläche des Bodens anfangen können. Das Graben in die Masse, zum des Grundsteins zu legen verleiht Unterstützung zur Gartenwand, damit es dem Druck des Bodens und des aufgefangenen Grundwassers widerstehen kann, die gegen ihn wiegen, nachdem das Gartenbett gefüllt worden.

Die Unterseite des Grabens sollte so flach wie möglich geebnet werden und mit konkretem oder Steinstaub überlagert werden. Diese Art der verbundenen Unterseite lässt die Steine vereinbaren, nachdem sie in den Graben gelegt worden. Der Gärtner wünscht garantieren, dass die Steine Niveau miteinander sind und das Grundmaterial nachregulieren können, da erforderlich, um dieses Ziel zu erreichen.

Steine sollten einer auf den anderen gelegt werden, bis sie die gewünschte Höhe für die Wand erreicht. Der Gebrauch des Füllerbetons oder -mörsers ist nicht wenn Baustein-Gartenwände notwendig, obwohl einige Gärtner es vorziehen können, diese Materialien für addierte Stabilität zu enthalten. Gartenwandsteine sind gewöhnlich von einem genügenden Gewicht zum Hindernis, welches das Gewicht des Schmutzes hinter sie setzte, ohne sie zusammen mortaring. Einige Gärtner können eine Schicht des Sandes einschließen betätigt direkt gegen die Rückseiten der Steine. Aufbausand ist ein feines Material, das die kleinen Verbindungen der Landschaftsgestaltung der Steine und, durch Kompression füllt, sie dass gegen das Gewicht des Schmutzes verhindert, verschieben.

Die abgeschlossenen Steingartenwände können mit einem Vollendenschlußstein überstiegen werden. Schluss-Steine sind im Allgemeinen flach und können von gegossenem, vorgeformtem Betonstein gebildet werden. Sie können direkt auf die abschließende Reihe der Gartensteine gelegt werden und gewöhnlich berühren nicht den Fülleschmutz des Betts selbst.