Was ist Bilsenkraut?

Bilsenkraut ist eine giftige Anlage, die von der Nightshadefamilie der Anlagen kommt. Alias schwarzes Bilsenkraut und stinkender Nightshade, eingestuft es auch als Kraut t, obwohl seine giftige Natur neigt, sein kochendes Potenzial streng zu begrenzen. Seine Blätter sind grün in der Farbe und etwas flockig, und die Anlage selbst trägt die hellgelben oder purpurroten glockenförmigen Lattenblumen. Die Anlage selbst neigt, einen ziemlich regelwidrigen Geruch zu haben, der drastisch wahrnehmbarer ist, wenn er in seinem blühenden Zyklus ist. Bilsenkraut wächst um die Kugel, aber gestammt aus Eurasia.

Die früheste Aufnahme des Bilsenkrauts gefunden auf einer sumerischen Tablette, die BC bis herum 4.000 zurückgeht. Die frühen Ägypter bezogen das auf Kraut um 1.500 BC und merkten es für seine in hohem Grade berauschenden Qualitäten. Während der Mittelalter war es eine allgemeine Ergänzung, die alkoholischen Getränken hinzugefügt, um ihre Kraft zu erhöhen. Während der Zeit benutzt worden die Anlage lang von den Shamans und von den Serra vieler verschiedenen Kulturen und Zivilisationen, höchstwahrscheinlich resultierend aus seinen mind-altering Eigenschaften. Sogar noch heute, neigt sie, eine ziemlich mystische Verbindung mit ihr zu tragen.

In den kleinen Dosen war Bilsenkraut zu den medizinischen Zwecken im Verbindung mit Einzelteilen wie mandrake, Tollkirsche und tödlichem Nightshade häufig benutzt. Den Leuten vor medizinischen Verfahren diese Elixiere gegeben, um stumpf den Richtungen zu helfen. Im Wesentlichen waren diese Mischungen ein früher Vorläufer zur modernen Tagesanästhesie. Als zu leicht gemischt, hatte das Stärkungsmittel eine Tendenz, die Halluzinationen zu verursachen und führte zu seinen gelegentlichen Gebrauch als entspannendes Stärkungsmittel eher als ein medizinisches.

Wenn das Bilsenkrautstärkungsmittel bei einer zu hohen Konzentration Misch war, konnten die Resultate tödlich sein. Dieses getan manchmal absichtlich, um ein flinkes Gift herzustellen. Der Gebrauch des Bilsenkrauts, zusammen mit mandrake und tödlichem Nightshade, in diesen Zubereitungen auch geholfen, um zu verfestigen die Verbindung der Anlage mit Hexerei und Magie. Tatsächlich ist es ein allgemeiner Bestandteil in in vielen Brews und magischen Tränken der fiktiven Hexe, sowie ein Heftklammereinzelteil im Garten oder im Pantry vieler modernen Tageshexen.

Schattige Natur des Bilsenkrauts abgeleitet auch von vielen der Plätze n, die es bekannt, um zu wachsen. Neben Abfallstapel gefunden die Anlage weit und um in vielen verlassenen Klöstern und in Schlössern und ist ein häufiger Inhaber der älteren Friedhöfe. Es geglaubt, dass die Einzelheit Mischung-wie die Nährstoffe, die gewöhnlich in diesen Bereichen gefunden, sind, was das Wachstum der Anlage anregt.

Der moderne Tagesgebrauch für Bilsenkraut ist- im Allgemeinen in der Natur medizinisch. Da die Anlage einige chemische Bestandteile enthält, die tatsächlich in der Natur sedieren, fortfährt sie sie, für betäubende Zwecke benutzt zu werden. Die Chemikalien können in den schmerzstillenden Mitteln und in den Muskel relaxers auch spezifischer benutzt werden.