Was ist Coprosma?

Coprosma ist eine Klasse der Sträuche und die kleinen Bäume, die zu den Inseln des Pazifiks gebürtig sind, fanden in den Regionen wie Neuseeland und Hawaii. Einige Sorten in dieser Klasse gewachsen als Zierpflanzen, am allgemeinsten in den mäßigen Regionen, die ihrem gebürtigen Lebensraum ähnlich sind, obgleich einige Leute Coprosma zuhause in den Gewächshäusern und in den Konservatorien wachsen. Baumschulen manchmal auf Lager diese Anlagen oder können sie durch Antrag bestellen, und sie sind auch vorhandene durchgehende Bestellungs per Postkataloge und -austäusche mit anderen Gärtnern.

Mitglieder dieser Klasse schwanken von den Kriechen groundcovers zu den kleinen Bäumen. Sie sind gewöhnlich immergrün, wenn einige Kulturvarietäten Laub variiert, in den Farben wie Creme, Rosa und Rot. Die Blumen sind klein und normalerweise nicht sehr sichtbar und entwickeln zu den dunklen Beeren in den Fallmonaten. Einige der Sorte produzieren essbare Frucht; die Maori- Leute in Neuseeland verwendet historisch irgendeine Sorte als Nahrungsmittelquelle. Essbare Früchte können in der Vorbereitung der Staus, der Gelees, der Fruchtgetränke und der Vielzahl anderer Nahrungsmittel benutzt werden.

Diese Anlagen sind nicht der robuste Frost. Sie angepasst den mäßigen Klimata e, die entlang Küstenlinien gefunden und können in einem kalten Winter beschädigt werden, obgleich ein milder Frost nicht normalerweise ein Coprosma tötet. Die Leute, die in den kühlen Regionen leben, in denen Fröste regelmäßig geschehen, wer interessiert sind, an, Coprosma zu wachsen, sollten einen geschützten Bereich für das Pflanzen wählen und können ihre Anlagen, auf besonders kalten Nächte zu bedecken erwägen wünschen, um das Risiko des Frostschadens zu verringern.

der Gut-abgelassene, lehmige Boden, der mit irgendeiner Blattform bearbeitet oder anderes organisches Material empfohlen für das Wachsen von Coprosma. In geschützten Bereichen entwickeln die Anlagen eine aufrechtere Wachstumgewohnheit, während in den windigen Bereichen, sie neigen, zu Boden niedrig anzuhaften. Diese Anlagen können als groundcovers, Ränder, Hecken oder Exemplaranpflanzungen, abhängig von dem landschaftlich verschönernentwurf benutzt werden. Sorte mit buntem oder verändertem Laub kann sichtlich anziehende Exemplaranlagen bilden. Gärtner können beachten wünschen, dass einige Anlagen einen unangenehmen Geruch haben, wenn sie zerquetscht, wie durch die Klasse Name bezogen, die als “smells wie feces.† übersetzt

Viele Coprosma Sorten sind auch für die Behältergartenarbeit sehr verwendbar. Sie können in den Behältern draußen oder zuhause gewachsen werden. Für die Leute, die in den kalten Klimata leben, können Anlagen während der Wintermonate zuhause gewachsen werden und für den Sommer draußen verschoben werden. Diese Anlagen können in der Bonsaisbearbeitung auch benutzt werden. Sorte mit buntem Laub kann besonders auffallende Exemplare bilden. Für Bonsaisbearbeitung empfohlen Beschneidung zur Form und Training mit Drähten, um die Anlage anzuregen, zu einer gewünschten Form zu entwickeln.