Was ist Glaschina?

Keramisches Material, das mit Emaille glasiert worden ist, gekennzeichnet häufig als „Glasporzellan.“ Wenn eine intensive Menge Hitze an pulverisiertem Glas angewendet wird, ist das Resultat ein flüssiges Glas, das benutzt wird, um kleine Gegenstände zu beschichten. Wenn dieses Glas wird abkühlen gelassen, sind Porzellanhersteller, Glasporzellan herzustellen. Häufig nimmt diese Art des Porzellans auf einer Goldfarbe, obwohl andere Farben auch möglich sind.

Die Praxis des Beschichtens eines Gegenstandes mit Emaille hat seit den alten Ägyptern bestanden. Nach den Ägyptern nahmen die Altgriechischen, der Chinese, die Russen und die Celts die Fertigkeit des Herstellens des Glasporzellans an. Zusätzlich zu den keramischen Gegenständen der Schicht mit Emaille, trugen diese alten Zivilisationen auch fixiertes pulverisiertes Glas an den Metallgegenständen auf.

Historisch Glaspuder war herzustellen durch die Zerquetschung des Glases oder durch das Mischen des farblosen Glases mit metallischem Oxid möglich. Verschiedene Entwürfe waren dann über der Oberseite des abgekühlten Glases handgemalt. Nach dem Anstrich eines Gegenstandes, mussten alle Einzelteile innerhalb eines großen hölzernen Ofens abgefeuert werden, der zu diese Gegenstände sehr erhitzen zu den Hochtemperaturen fähig war. Möglicherweise ist der überall anerkannte Emaillegegenstand in der Geschichte das Faberge Ei.

Während der 1800s wurde Peter Karl Faberge, ein russischer Juwelier, vom Zar beauftragt, ein Osterei für die Frau des Zars herzustellen. Faberge stellte ein Ei her, das vom Metall gebildet wurde, überzogen mit Emaille und mit kostbaren Juwelen mit einer Kruste bedeckt. Von diesem Tag vorwärts, waren Faberge Eier auf die Höhe von Weltklugheit, und einige Leute sammeln noch diese Eier heute. Als der Kunst Nouveau Zeitraum herum rollte, wurden beschichtende bestimmte Gegenstände mit Emaille unermesslich populär. Das Material selbst ist ein chemisch-beständiges, haltbar, glatt, glänzend, und unmöglich, - einen der Gründe zu brennen, warum so viele alten Emailleeinzelteile heute intakt bleiben.

Der Gebrauch der Emaille erweiterte groß während des frühen - Jahrhundert des Th 20, als viele verschiedenen Einzelteile, einschließlich Roheisenbadewannen, Küchegeräte und Werbung der Zeichen, in der Emaille beschichtet wurden. Der ein Nachteil zum Glasporzellan ist seine Tendenz zu knacken, wenn er betont wird. So sollten etwas Gegenstände nicht mit Emaille beschichtet werden.

Farbiges Glasporzellan wird gebildet, indem man zerquetschtes Glas mit verschiedenen Mineralien mischt. Kobalt und Eisen sind zwei der populärsten Mineralien, die benutzt werden, um Glasporzellan herzustellen. Während die Praxis des Umfassens der Gegenstände mit Emaille nicht so weit verbreitet ist, wie sie einmal war, verursachen viele Künstler noch emaillierte Gegenstände heute. Während die meisten Künstler beschließen, keramisches mit Emaille zu beschichten, kann diese Art des Endes am Porzellan und an bestimmten Arten des Metalls auch angewendet werden.

nn er wieder herstellt oder erheblich einen patient’s Anblick verbessert.

Irgendeine Art vitreoretinal Chirurgie ist ein ernstes Verfahren. Chirurgie vorher, habend, sollte der Patient die möglichen Risiken mit seinem Augenchirurgen gewöhnlich besprechen. Während Risiken existieren, konnte vitreoretinal Chirurgie die beste Wahl für irgendeinen Patienten sein.