Was ist Mäusegift?

Wenn Beutel der Nahrung zerfressenes geöffnetes sind und Dung die Küche verunreinigt, bedeutet sie häufig nur eine Sache: es gibt eine Maus, die lose in das Haus läuft, und es verbreitet Bakterium und Krankheit. Mäuse plagen normalerweise Häuser während der kälteren Monate, während sie nach Wärme und Nahrung suchen. Zusätzlich nisten Mäuse gewöhnlich innerhalb der Wände und manchmal bilden es schwierig, sie using populäre Mäuseverschlußfallen einzuschließen.

Andere Schädlingsbekämpfungwahlen umfassen glueboards, Phasenfallen und Gift. Nach Mäusegift funktioniert gut, weil es spielt zu, einer welcher Maus sucht: Nahrung. Es gibt im Allgemeinen zwei Arten Mäusegift auf dem Markt, mit dem ersten Sein oder Eindosengifte entweder in Form von Wasser oder Nahrung schnell-töten. Die zweite Wahl ist träges Mäusegift, das nach einer ungefähr Woche in Kraft tritt. Beide Arten enthalten Gifte einschließlich Warfarin, diphacinone, pival, chlorophacinone oder fumarin. Die meisten Plagesteuerung Giftprodukte sind gefärbtes Grün.

Schnell-töten, oder Eindosengifte sind im Allgemeinen das populärste, weil sie in einem kurzen Zeitraum wirkungsvoll sind. Wenn erfolgreich, nehmen sie überall von den Stunden eines Paares zu zwei Tagen, um das erwünschte Ergebnis zu liefern. Zusätzlich da sie nur ungefähr 2.5 Gramm Gift (weniger als 1/100. einer Unze) enthalten, ist die Menge des Gifts liegend um das Haus verhältnismäßig klein. Während Mäusegift nicht für Menschen oder Familienhaustiere in den kleinen Dosen gefährlich ist-, sollten Schritte noch unternommen werden, um sicherzustellen, dass die Familie und die Haustiere es nicht einnehmen. Z.B. können tamper-proof Gifte in den Kästen benutzt werden. Zusätzlich sollte das Gift aus Reichweite der Haustiere und der Kinder heraus gesetzt werden.

Sogar mit Eindosengiften, tut die Darlegung von einem Kasten Gift häufig nicht den Trick. Die empfohlene Menge des Gifts kann überall von zwei Kästen reichen, um oben in die zweistelligen Zahlen, abhängig von der Größe der Plage hervorzuquellen und welches ein bisschen Gift benutzt wird. Jeder Satz oder Kasten, Mäusegift sollten mindestens sechs Fuß (ungefähr 1.8 Meter) in Bereiche auch auseinander gelegt werden, welche die Mäuse gesehen werden oder nisten können. Dieses erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass die Mäuse den Köder nehmen.

Sobald Nagetiere auf das Gift einziehen, erhalten sie gewöhnlich durstig, während ihre Blutgefäße und Krampf einengen. Irgendein Mäusegift-Produktanspruch, den die Mäuse dann versuchen, nach Wasser zu suchen, indem sie draußen gehen, aber dieses ist nicht immer der Fall. Die Mäuse können zu ihrem Nest zurückgehen, um zu sterben, oder, abhängig von, wie lang bis das Gift in Kraft tritt, können sie in den ungünstigen Plätzen um das Haus sterben.

Im Falle der letzteren sollte die Maus immer sofort entledigt werden. Wenn die Maus innerhalb der Wände stirbt, produziert sie einen regelwidrigen Geruch. Der Geruch geht weg auf ihn ist zu besitzen, aber, es erträglicher ein bisschen zu bilden mittlerweile, wohlriechend, kann Haushaltsdesodorierendes mittel benutzt werden. Nach einigen Wochen sollten die Mäuse auf den Köder nicht mehr einziehen, und das Gift sollte entledigt werden, indem man ihn im Abfall wirft.