Was ist Rahmen und Verkleidung?

Feld und Verkleidung ist eine Holzbearbeitungtechnik, die im Gebäude der Schranktüren, der Wandverkleidungen wie Verkleidung und der Möbel wie Zederntruhen verwendet. Gewöhnlich einsetzt Rahmen- und Verkleidungsaufbau fünf Stücke nf: zwei Schienen oder horizontale Rahmenabschnitte, zwei Zauntritte oder vertikale Rahmenabschnitte und eine Verkleidung, ein angehobenes oder flaches Stück, das die Mitte des Rahmens füllt. Dekorative Änderungen gebildet häufig an der Verkleidung und an der Spitzenschiene für Ästhetik. Schienen- und Zauntrittschreinerei kann irgendeine einiger anschließentechniken, abhängig von den Anforderungen des Aufbaus und der Neigung des Erbauers einsetzen.

Für die großen Rahmen- und VerkleidungsBauvorhaben, die zusätzliche Stärke wie eine große Tür erfordern, ist der Gebrauch der Fensterpfosten oder die Mittlerschienen und die Mittlerzauntritte, die unterteilen, was anders eine große einzelne Verkleidung sein, allgemein. Die Schienen- und Zauntrittstücke sind vom größeren Maß als die Verkleidung und sind infolgedessen stärker. Diese Unterteilung der Verkleidungsgröße und der Gebrauch von zusätzlichen, stärkeren Rahmenstücken erhöhen die Gesamtstärke des Projektes.

Verkleidungen gepasst im Allgemeinen zu den verbindenden Rahmenstücken entweder using eine Fuge oder eine Nut. Die Fuge ist ein Kerbenschnitt in das Innere des Rahmens mit einer Fräser- oder Tabellensäge und in, welches die Verkleidung befestigt, nachdem der Rahmen zusammengebaut. Die Nut ist ein Schnitt in die innere Mitte des Rahmens, Schnitt entweder mit einem Fräser oder einer Tabellensäge mit einem Sockelblatt, in das die Verkleidung während der Versammlung eingesetzt.

Verkleidungen können flach oder angehoben sein und können dekoratives Formteil anwenden lassen. Diese Wahlen sind nicht zur Stärke der Verkleidung integral, aber gewählt für Ästhetik. Flachbildschirme, häufig des Furnierholzes, darstellen eine flache Oberfläche der Außenseite des Projektes und sind mit den äußeren Rand der Kerbe oder der Nut bündig. Angehobene Verkleidungen, häufig des festen Vorrates, können mit einer Vielzahl von Entwürfen wie einer einfachen Abschrägung, ein ogee oder Bucht, alle, die gewöhnlich mit einem Fräser gebildet oder gelegentlich eine Tabellensäge gebildet werden.

Ob eingesetzt in einer Nut oder in einer Fuge, die Verkleidung geschnittene kleinere als die vorhandene Öffnung ist und im Allgemeinen erlaubt einen Abstand von 1/4 Zoll (ungefähr 0.6 cm). Abhängig von Temperatur- und Feuchtigkeitsveränderungen sowie den ursprünglichen Feuchtigkeitsgehalt des Holzes, das im Projekt benutzt, erweitert die Verkleidung wenn die Temperatur- oder Feuchtigkeitszunahmen. Ohne Bestimmung für Expansion, kann das Projekt verwerfen oder knacken. Viele Erbauer einsetzen einen patentierten kleinen Gummibereich oder ein Stück Korken in der Nut oder in der Fuge ut, um Rattern zu verhindern, während Türen geöffnet oder geschlossen.

Holzbearbeitungtechniken für Rahmen- und Verkleidungsaufbau entwickelt einige Wahlen für die Verbindung der Schiene und des Zauntritts. Fertig werden und Stock hergestellt mit speziellen Fräserspitzen er, die Spiegelbild Muster auf den Rändern der verbunden zu werden Schiene und bilden des Zauntritts. Dieses, das ein einfaches verbinden, aber gemerkt nicht für Stärke, die ist, warum der meiste Rahmen- und Verkleidungsaufbau, der Stärke erfordert, irgendeine Form der Nut und des Zapfens benutzt.

Diese Verbindungen können in Entwurf und incorporate Dübel und Biskuite schwanken, aber sind in der Funktion ähnlich und gewählt durch die Präferenz der Person, welche die Kabinettsbildung tut. Nach der Verkleidung entweder Furnierholz oder fester Vorrat, gepasst in die Fuge, oder Nut, dekoratives Formteil kann angewandt sein. Dieses Formteil befestigt im Allgemeinen am Gesicht der Verkleidung, in der es dem Rahmen anschließt.