Was ist ein Caldarium?

Ein caldarium ist ein sehr warmer Raum für das Baden, abschließt mit einem erhitzten Fußboden und heißen einer Kopfsprunglache n. In den römischen badenkomplexen war dieses einer Reihe Räume das heißeste, die Kunden durch verschieben. Wenn dieses Wort in einem modernen Zusammenhang verwendet, bezieht es normalerweise auf einen Badekurortraum mit einem erhitzten Fußboden, der die Umwelt warm und feucht hält. Im caldarium öffnen Poren weit von der Hitze, und einige Badegäste können wegen der extremen Temperaturen unbequem werden.

In der römischen Ära badend waren Komplexe using ein System erhitzt, das als ein Hypocaust, eine Reihe Öfen unter dem Fußboden bekannt ist, um Luft und Wasser zu erhitzen. Klempnerarbeit lieferte das Wasser an Kopfsprunglachen, während die Luft unter den Fußböden verteilte, um sie zu wärmen. Einige Badekurorte angebracht zu den natürlichen heißen Frühlingen mit geothermischer Energie für Heizung r, in diesem Fall die Klempnerarbeit durch den Fußboden laufen konnte, um ihn mit dem Quellenwasser zu erhitzen. Das caldarium empfing das Heißwasser und die Luft und wärmte sie zu gerade über regelmäßiger Temperatur des menschlichen Körpers oder sogar höheres, abhängig von dem Badekurort.

Badegäste konnten in die Kopfsprunglache im caldarium eintauchen oder einen trockenen Hitzebereich ganz wie eine Sauna nutzen, die häufig im Entwurf eingeschlossen. Die hohe Hitze sollte zu schwitzen erleichtern und Hautgesundheit fördern, indem man die Poren löschte. Badegäste reiben duftende Öle und exfoliants auf selbst, using eine Vorrichtung, die als ein strigil bekannt ist, um weg Schweiß, Schmutz und Badeöle zu reiben. In einigen Bädern war der Fußboden so heiß, dass Badegäste Sandelholze tragen mussten, um ihre Füße zu schützen und die Luft normalerweise mit sehr heißem Dampf wirbelte.

Einige moderne Badekurorte können auf ein caldarium im Sinne eines Raumes mit einem erhitzten Fußboden und einer hohen internen Temperatur beziehen. Der Raum kann Lose warmen Dampf auch enthalten, um die Poren zu öffnen. Ein volles römisches caldarium mit erhitzten Fußböden und Kopfsprunglachen ist für die meisten Badekurortentwürfe ungewöhnlich. Badekurorte auch ermangeln normalerweise die traditionelle Weiterentwicklung der Räume vom frigidarium, den Kühlraum, durch zum caldarium.

Badegäste in der sehr heißen Umwelt müssen achtgeben, weil sie vom Hitzeschlag gefährdet sind. Es ist wichtig, hydratisiert mit Süßwasser, Saft oder Kräutertees zu bleiben und Gefühle wie Übelkeit, extreme Lethargie oder Durcheinander zu beachten. Wenn ein Badegast scheint, zu heiß zu sein, sollte er aus dem Raum heraus genommen werden, vorausgesetzt mit kühlen Flüssigkeiten, und in eine Kopfsprunglache oder in eine kalte Dusche abgekühlt werden.