Was ist ein Organochlor?

Ein Organochlor definiert als jedes organische Mittel, das Carbon und Wasserstoff enthält, und teilt Elektronpaare von einen oder mehreren Chloratomen durch kovalentes Abbinden. Einige Chemikalien fallen in diese Kategorie, einschließlich Organochlorschädlingsbekämpfungsmittel. Tatsächlich enthalten polychlorierte Biphenyle (PCBs), Chlorfluorkohlenwasserstoffe (CFC) und (DDT) alle Dichlor--Diphenyl-trichloräthan gechlorte Kohlenwasserstoffe. Eine andere chemische Kategorie, die als polychlorierte Dibenzodioxine (PCDDs) bekannt sind oder Dioxine, eingestuft auch als Organochlore ft.

Mit seltenen Ausnahmen auftreten Organochlorsubstanzen nicht natürlich isoliert 0_, aber gefunden in den biologischen Wirten wie Bakterium und verschiedenen Marineorganismen. Zusätzlich sind viele Organochlormittel Bestandteile der Alkaloide, der Flavonoide und der terpines, die natürlich in den Anlagen und in den Tieren auftreten. Tatsächlich enthalten Erbsen eine gechlorte Version der Säure des Hormons indole-3-acetic, während die giftigen Baumfrösche, die nach Ecuador gebürtig sind, ein Organochloralkaloid in ihrer Haut beherbergen, die als epibatidine bekannt ist. Andere Arten Organochlore sind Nebenerscheinungen der natürlichen chemischen Reaktionen. Dioxine z.B. produziert unter Hochtemperaturen während der Waldbrände und an den Aufstellungsorten, in denen Beleuchtung geschlagen.

Eine Arten Organochlore sind in hohem Grade giftig. Tatsächlich benutzt Organochlorinsektenvertilgungsmittel wie DDT, Aldrin und Endrin, weitgehend in den vierziger Jahren in den US, um landwirtschaftliche Getreide zu schützen, aber mit einer unglücklichen Umweltbelastung. Da viele Organochlore nicht wasserlöslich sind, neigen sie, im fetthaltigen Gewebe der Marine und der wild lebenden Tiere anzusammeln. Sie bleiben nicht nur in der Umwelt hartnäckig, aber getragen auch beträchtliche Abstände durch Ozeanstrom und atmosphärische Winde. Deshalb gefunden sie in unspoiled Regionen, wie der Arktis.

Der Gebrauch der Organochlorschädlingsbekämpfungsmittel in den US verboten in den achtziger Jahren und in den neunziger Jahren von der KlimaSchutzorganisation. Jedoch verwendet viele noch in anderen Ländern heute. In menschlicher Gesundheit ausgedrückt vermutet die Organochlore, die in der Umwelt vorhanden sind, vom Verursachen einer Strecke der Komplikationen, einschließlich Geburtsschäden und Krebs.

Jedoch sind nicht alle Mittel des gechlorten Kohlenwasserstoffs giftig. Tatsächlich mehr als dienen 100 nützliche Zwecke in der Medizin. Zum Beispiel enthalten das Antidepressivumdroge sertraline (Zoloft), der antibiotische Vancomycin und das Antihistamin loratadine (Claritin) alles Organochlore. Diese Mittel gefunden auch in einer Vielzahl der Nahrungsmittel und der Nahrungsmittel, wie bestimmte Hülsenfrüchte und künstliche Stoffe.

Synthetische Organochlore beiseite, viele Chemiker und Biologen beibehalten nd, dass natürlich gechlorte Mittel sehr spezifische biologische Funktionen haben, die für das Leben wie Sauerstoff, Stickstoff und Carbon so wesentlich sind. Vom besonderen Interesse ist das Potenzial für einige dieser Mittel zukünftig von Medizin, besonders die, die vom Marineleben abgeleitet. Z.B. aufweist spongistatin, ein Organochlorstoffwechselprodukt, das von einem Schwamm erhalten, der im Indischen Ozean vorwärtskommt, leistungsfähige krebsbekämpfende Eigenschaften de. Forscher sind hoffnungsvoll, dass die ähnlichen Mittel, die in der blaugrünen Alge gefunden, ein Tag eine Heilung für HIV und AIDS zur Verfügung stellen können.