Was ist eine Druck-Lampe?

Eine Drucklampe ist eine Flüssigbrennstofflampe, die einen Beutel geformten weißglühenden Gewebeumhang kennzeichnet, der ein intensives Licht liefert, wenn er erhitzt. Diese Art der Lampe arbeitet, indem sie eine unter Druck gesetzte Mischung des Flüssigbrennstoffs und der Luft in das Innere des Beutels einzieht, in dem sie angezündet. Der Lampenkraftstoff gespeichert in einem kleinen Behälter, der gewöhnlich die Lampenunterseite bildet und unter Druck gesetzt mittels einer integralen Handpumpe. Ein Flussvorwahlknopf erlaubt, dass die Intensität der Lampe auf Klagebeleuchtunganforderungen justiert. Die Umhang- und KraftstoffMunitionszuführung eingeschlossen durch eine Glashaube s- und überstiegen mit einem gelüfteten Dach, das gewöhnlich mit einem tragenden Handgriff gepasst.

Drucklampen erfordern nur eine Quelle des Flüssigbrennstoffs und der Zündkapsel, ein Licht zu produzieren, das so intensiv ist wie jede moderne elektrische Vielzahl. Die Grundregel hinter diesen vielseitig begabten Lampen ist die Tendenz eines Gewebes, das in bestimmten Chemikalien beschichtet, um zu glühen oder im incandesce mit einem leuchtenden Licht, wenn sie genug erhitzt. In einer Drucklampe erzielt dieses, indem man eine Hochdruckmischung des Flüssigbrennstoffs und der Luft in den Innenraum eines vor-gebrannten, chemisch behandelten Gewebeumhangs und des Anzündens er einzieht. Die resultierende Flamme verursacht den Umhang zum incandesce mit einem Licht, das des Zündfunken weit stärker als das ist. Der Kraftstoff, der in diesen Lampen benutzt, ist gewöhnlich Kerosin, obgleich Benzinvielzahl erfolgreich produziert worden.

Die Unterseite einer Drucklampe gebildet normalerweise durch den kleinen Metallkraftstofftank, der mit einer integralen Handpumpe gepasst, um den Kraftstoff unter Druck zu setzen. Ein dünner Schlauch f5uhrt vom Behälter in einen Vaporizer und in eine Mischkammer. Ein größerer Schlauch f5uhrt aus der Mischkammer heraus zur Oberseite der Lampe, in der er in eine u-Form verbogen und unten zu eine keramische Düse mit einer dünnen Nut geführt, die in seinen Halter geschnitten. Der Umhang gebunden über der Düse mit einer Betragschnur, die in der Nut liegt. Vor Gebrauch gebrannt der Umhang, dadurch zurückläßt man das charakteristische spröde Skelett.

Um die Lampe zu beleuchten, unter Druck gesetzt der Kraftstoff im Behälter zuerst mit der Handpumpe. Der Vaporizer und der Umhang vorgewärmt dann mit dem Spiritus ng, der in einem kleinen errichten-im Zündkapselbehälter gebrannt. Einmal vorwärmen, der Flussvorwahlknopf geöffnet abgeschlossen, dadurch erlaubt man, dass Kraftstoff unter Druck in den erhitzten Vaporizer gedrückt, wohin es mit Luft in der Mischkammer erweitert und mischt. Der gemischte Kraftstoff- und Luftdampf des Now gänzlich reist unten zur keramischen Düse, in der er innerhalb des Umhanginnenraums herausnimmt. Der Hochdruckausgang des Gases vom Vaporizer und die Turbulenz, beim Mischen mit der Luft sind für den weithin bekannten Zischenton verantwortlich, den, diese Lampen beim Brennen bilden.

An diesem Punkt beleuchtet die Drucklampe und so anzündet die Kraftstoff-/Luftmischung und mit dem Ergebnis einer heißen, sauberen Flamme innerhalb des Umhangs. Die Hitze von der Flamme verursacht den Umhang zum incandesce und produziert das charakteristische leuchtende weiße Licht der Lampe. Solange es ein Versorgungsmaterial unter Druck gesetzten Kraftstoff in der Lampe gibt, ist dieser Prozess von diesem Punkt autark. Der Umhang und der Schläuche umgeben durch eine Glashaube, um die Lampe vom Wind abzuschirmen und zufällige Berührung mit dem heißen Umhang zu verhindern. Die Lampe überstiegen mit einem gelüfteten Dach, das normalerweise mit einem tragenhandgriff gepasst. Vorsicht sollte immer ausgeübt werden, wenn man eine brennende Drucklampe behandelt, weil die Glashaube, das Dach und der Handgriff, wenn das links, das aufrecht steht, extrem heiß sind.