Was ist eine gasbetriebene Schneckenwelle?

Eine gasbetriebene Schneckenwelle ist eine Vorrichtung, die bedeutet wird, um Löcher zu graben, und das durch eine Benzinmaschine angetrieben wird. Die Maschinen auf dieser Art der Schneckenwelle reichen gewöhnlich von zwei Pferdestärken bis zu fünf Pferdestärken. Größere Maschinen können durch festen Boden leicht erhalten, aber können härter auch sein zu behandeln und Gebrauch durch eine Person problematisch bilden. Diese Schneckenwellen werden hauptsächlich benutzt, um Löcher in der Masse oder gebohrte Löcher durch Eis zu graben, das wenn Eisfischen nützlich ist.

Die Maschine einer gasbetriebenen Schneckenwelle muss genug leistungsfähig sein, sie genug leicht eigenhändig behandelt werden nützlich, dennoch klein zu lassen. Folglich wird eine gasbetriebene Schneckenwelle normalerweise entweder als Einmannschneckenwelle oder Zwei-mannschneckenwelle abhängig von Größe der Maschine gekennzeichnet. Einige größere Schneckenwellen werden mit dem Motor hergestellt, der von der Spitze getrennt wird und über die Kabel und Schläuche, ähnlich sind der Weise einige ziehen-hinter Staubsauger-Maßeinheitsarbeit angeschlossen ist. Dieses erlaubt dem Benutzer, weniger Gewicht zu haben, zum zu beschäftigen beim Graben.

Eine der Primärbetrachtungen, wenn, eine gasbetriebene Schneckenwelle zu betrachten ist, ob man eine Maschine mit zwei Anschlägen oder mit vier Anschlägen erhält. Die Maschine mit vier Anschlägen ist das vorgerücktere Stück der Maschinerie, aber wird auch ein wenig mehr kosten. Als Ausgleich für die fügte Kosten hinzu, erhält der Benutzer eine Maschine, die weniger Geräusche als ein Anschlag zwei produziert, und eine, die mischendes Öl innen nicht mit dem Benzin erfordert. Der einzige Vorteil zur Maschine mit zwei Anschlägen ist die Kosten.

Gleichgültig, das gasbetriebene Schneckenwelle gewählt wird, dort sind normalerweise viele Wahlen für Spitzenzubehöre. Durchmesser für gasbetriebene Schneckenwellenspitzen erstrecken sich an Größe von 2 Zoll (5 cm) oder weniger, zu 10 Zoll (25 cm) oder mehr. Tiefen der Spitzen lassen im Allgemeinen 30 Zoll (76 cm) oder kleiner für eine Handgasschneckenwelle laufen. Die Extra die Spitzen sind auswechselbar und normalerweise Kosten, obwohl man häufig mit der Maßeinheit eingeschlossen ist. Einige Spitzen sind spezifisch für Masse, während andere für Eis gebildet werden.

Der Hauptgebrauch einer gasbetriebenen Schneckenwelle ist, Löcher für Gebäude-, Zaun- und Zeichenpfosten zu graben, oder Löcher für Eisfischen zu verursachen. Als solches werden Massenschneckenwellen häufig Pfostenlochgräber genannt. Für die, die, die glauben, sie nicht zu den Unkosten einer gasbetriebenen Schneckenwelle sich leisten können, manuell durchgedrehte Modelle, sind auch vorhanden, besonders für kleinere Löcher und Eisfischen. Viele steuern Mietgeschäfte mieten auch die Maßeinheiten für die automatisch an, die sie nur für ein gelegentliches Projekt benötigen.