Was ist eine hydraulische Schneckenwelle?

Eine Schneckenwelle ist eine Art Bohrgerät; eine hydraulische Schneckenwelle ist ein Bohrgerät, das hydrostatischen Druck für Energie verwendet. Es kann ein verhältnismäßig kleines und helles Handwerkzeug oder ein großes Stück Baugeräte sein. Die hydraulische Schneckenwelle wurde zuerst in 1953 als hydraulische Ölplattform eingeführt. Seit damals ist die Technologie in zunehmendem Maße hoch entwickelt geworden und hat eine Menge Anwendungen gefunden.

Eine hydraulische Handschneckenwelle wird zu den Bohrlöchern in den Materialien wie Holz benutzt. Massenschneckenwellen werden für Bohrlöcher für Zaunpfosten und -zeichen benutzt. Andere hydraulische Schneckenwellen sind zur Bohrung in harte Substanzen, wie Beton, gefrorenen Boden und Felsen fähig. Diese großen Ölplattformen können an den LKWas angebracht werden oder können an den Boden befestigt werden müssen und werden verwendet, um tiefe Bohrlöcher zu bohren.

Die hydraulische Schneckenwelle ist eine Art Maschine, die Pascals Grundregel gebraucht. Dieses ist die Grundregel, die vom Wissenschaftler Blaise Pascal umrissen wird, das diesen Druck wird übertragen überall undiminished in einer beiliegenden statischen Flüssigkeit Zustand. Dieses erlaubt einen kleinen Kolben, der einen langen Weg durch einen beiliegenden Raum mit wenig Kraft verschiebt, einen großen Kolben ein kurzer Abstand in einem großen Raum mit großer Kraft zu verschieben.

Diese Vermehrung der Kraft ermöglicht großen Mengen der mechanischen Arbeit, durch hydraulische Maschinen erfolgt zu werden. Im Falle der hydraulischen Schneckenwelle wird die Kraft aufgewendet, um Bohrlöcher zu sinken. Der Gebrauch von hydraulischen erlaubt, dass nicht gerade viel Kraft aber ermöglicht auch variable bohrende Geschwindigkeit und für die Richtung der aufgehoben zu werden aufgewendet wird Umdrehung.

Eine hydraulische Schneckenwelle besteht aus einem Antrieb, der die hydraulische Kraft zur Verfügung stellt, die für Bohrung und die Schneckenwelle selbst benötigt wird, die das Teil ist, das wirklich in den Boden bohrt. Die Schneckenwelle selbst besteht aus einem zentralen Schlauch, bezeichnet das Faß, mit schraubenartigen Blättern um sie. Diese Blätter bekannt als das Flighting. Während sie sich dreht, entfernt die Schneckenwelle Material vom Loch und verschiebt es herauf das schraubenartige Flighting. Die Spitze der Schneckenwelle kann ein austauschbares Teil sein, das an an das Ende der Spitze verriegelt und so erlaubt, dass sie entfernt wird, wenn sie zu abgenutzt wird.

Materialien benutzt, um Schneckenwellenköpfe gewöhnlich herzustellen ziemlich stark sein und harte Ränder haben zu müssen. Eine allgemeine Kombination ist ein harter Kohlenstoffstahlkörper mit Hartmetallrändern für Schärfe. Diese Ränder werden manchmal Bestückung benannt, und solch eine Schneckenwelle kann genannt werden ein hartes Blatt.