Was ist eine japanische Küche?

Eine japanische Küche enthält Lose Geräte und Geräte, die für Bequemlichkeit und Darstellung hergestellt werden. Vorbereitung der Nahrung in Japan bezieht häufig zu dämpfen mit ein oder zu kochen, und reichliche Mengen Gemüse und essbare Meerestiere bilden für eine gesunde Diät. Die Küche hat im Laufe der Zeit geändert, aber die Japaner genießen noch gut vorbereitete und schön dargestellte Nahrung.

Die moderne japanische Küche hat von einem irori oder vom Kamin, in den landwirtschaftlichen Häusern zu einem glänzenden modernen Raum mit Gasöfen und anderen Geräten entwickelt. Fließendes Wasser hat das Schleppen von einer Wasserquelle ersetzt. In der alten japanischen Küche war ein kamado, ein keramischer Holzkohle-abgefeuerter Grill, ursprünglich ein tönerner Behälter, der wie ein Ofen oder ein Ofen benutzt wurde. Kamados sind in den westlichen Küchen außerdem sehr populär geworden.

Das Leben auf einer Insel bedeutet, dass die Japaner viele essbaren Meerestiere essen. Zusätzlich verbrauchen sie Gemüse, Sojabohnenölprodukte und große Mengen Reis und Nudeln. Nach dem Zweiten Weltkrieg fing der Japaner an, mehr Fleisch wie Schweinefleisch und Huhn zu essen, die Gesundheitsprobleme erhöhten, während sie westliche essende Gewohnheiten annahmen. Sie sind noch einige der world’s die meisten langlebigen Leute wegen ihrer Diät und gesunden kochenden Techniken.

Verschiedene Töpfe und Wannen können in einer japanischen Küche, einschließlich eine rechteckige Wanne gefunden werden, die benutzt wird, um das extrem populäre tamagoyaki zu bilden oder rollten Omelett. Fast jeder Koch hat einen großen Topf für kochende Nudeln und einen Metall- oder Bambusdampfer. Das otoshibuta ist eine helle hölzerne Kappe, die über kochendes Gemüse gesetzt wird, um die Temperatur sogar und das Gemüse unter dem Wasser zu halten, ohne sie zu zerquetschen.

Alle Formen und Größen des Kochens der Bürsten werden traditionsgemäß verwendet, um Soße an den Nahrungsmitteln, wie einer Westlich-Art Gebäckbürste aufzutragen. Gute Messer sind in der japanischen Küche, einschließlich eine für Fische, eine für Gemüse und ein Transchiermesser für Fleisch besonders nützlich. Das japanische Volk hat ein liebevolles Verhältnis zu ihrer Nahrung, und Darstellung ist alles. Große Fähigkeit mit den Messern stellt eine ästhetisch angenehme Platte und eine Mühelosigkeit sicher, wenn sie Stückchen mit Ess-Stäbchen behandelt.

Ein Bambuscolander oder zaru, Hilfen lassen ab oder kühlen heiße Nahrungsmittel ab. Bambus wird auch für Dampfer und kochende Geräte, wie Reispaddel benutzt. Reiskocher können in einer modernen japanischen Küche gefunden werden und können verwendet werden, um viel mehr als dieses Heftklammerkorn zu bilden. Während Familien beschäftigter werden und sit-down Mahlzeiten seltener werden, bilden Hilfsvorrichtungen wie diese es einfacher, damit Familienmitglieder entsprechend ihren Zeitplänen essen.