Was ist asynchrone Übertragung?

Wenn Daten von einem Computer zu anderen gesendet werden sollen, ist sie oben in einzelne Buchstaben defekt und gesendet in der Folge. Solches Getriebe wird eine synchrone Übertragung genannt, wenn der empfangende Computer einen Taktgeber benutzt, der mit dem Taktgeber des sendenden Computers synchronisiert wird. Der Taktgeber stellt einen Rhythmus her. Wenn die Taktgeber der empfangenden und sendenden Computer nicht synchronisiert werden, gekennzeichnet die Form des Getriebes als asynchrone Übertragung.

Eine von einem Computer übertragen zu werden Mitteilung, anderen besteht aus den Text- und nicht-Textbuchstaben. Buchstaben der Reihe nach bestehen aus Spitzen. Diese Spitzen werden über elektrische Drähte gesendet und werden durch Signalniveaus angezeigt. Damit den Absender und der Empfänger erfolgreich Spitzen, ein Rhythmus muss vereinbart werden durch die zwei überträgt, damit der Empfänger das korrekte Ende von einem Bit und den Anfang einer anderen Spitze feststellen kann.

In der asynchronen Übertragung ist der Rhythmus oder die Taktgeberrate vor dem Anfang jeder möglicher Kommunikation entschlossen. So können ein Computer oder rechnenvorrichtung erklären, dass sie bei 9600 Bits pro Sekunde funktioniert. Eine andere Vorrichtung kann diese Vorrichtung richtig verbunden sein, nur wenn diese Geschwindigkeit zusammengebracht wird.

Wenn ein Buchstabe vom Absender dem Empfänger übermittelt werden muss, muss der Empfänger alarmiert werden, um den Buchstaben zu empfangen. Dieses wird getan, indem man ein “wake up† Signal am Anfang des Buchstabens verwendet. Dieses Signal wird die ANFANGSspitze benannt. Um zu garantieren dass ein Buchstabe nicht mit dem folgenden Buchstaben konfus erhält, werden ENDspitzen benutzt um das Ende jedes Buchstabens anzuzeigen. Zusätzlich um zu überprüfen, ob die Signale nicht erhielten, zerfleischte durch elektrische Streugeräusche, gibt es eine Bestimmung für die Fehlerprüfung über eine PARITÄTS-Spitze.

Ein Buchstabe besteht häufig aus sieben oder acht Bits. So wenn man einen Buchstaben, die ANFANGSspitze wird gesendet überträgt, und dann werden die Spitzen des Buchstabens nacheinander gesendet. Nachdem wird die PARITÄTS-Spitze gesendet und schließlich wird die ENDspitze gesendet. Ein Buchstabe mit sieben oder acht Bits erfordert drei Bits als Unkosten, von der sendenden Vorrichtung typisch gesendet zu werden für die empfangende Vorrichtung. Diese Unkosten in der asynchronen Übertragung können die Menge der nützlichen Informationen begrenzen, die gesendet werden könnte.

Unter Vorrichtungen kann es Schwankungen der Geschwindigkeit, Paritätsmethoden, Zahl geben der nützlichen Spitzen sowie die Zahl ENDspitzen. Nachdem ein Buchstabe empfangen ist, kann der folgende Buchstabe nach irgendeiner Zeitmenge hereinkommen. Z.B. werden die Buchstaben, die an einer Tastatur geschrieben werden, nach den verhältnismäßig langen Abständen der Zeit verglichen worden mit der Geschwindigkeit des Computers erzeugt und gesendet. Eine Webseite, die für Anzeige gesendet wurde, konnte viele Buchstaben haben, die schnell in der Folge gesendet wurden.

Asynchrone Übertragung ist normalerweise bevorzugt, wenn die Daten kleiner häufig geschickt werden. Sie kann beim In Verbindung stehen verwendet werden durch Telefon-Überlandleitungen und für einfache Drucker. Asynchrone Übertragung wird betrachtet, einfacher zu sein und preiswerteres verglichen mit synchroner Übertragung, das letztere kann viel schnellere Datengeschwindigkeiten jedoch zur Verfügung stellen.