Was ist Base64?

Base64 ist eine Methode für die Umwandlung der willkürlichen binären Daten, die Daten, die mehr als gerade von den Buchstaben des normalen Textes, in eine Mitteilung des normalen Textes enthalten, die über ein Computernetz dann gebracht werden kann. Es ist, was eine kodierung genannt. Von während der Ausgang einer base64 verschlüsselten Mitteilung nicht ist etwas, kann ein Mensch bereitwillig verstehen, es noch enthalten von 64 allgemeinen englische Sprachbuchstaben, das ist-, wo der Name kommt, wenn ein zusätzlicher 65. Buchstabe für spezielle Zwecke benutzt.

Die Idee hinter base64 geschah, während die Notwendigkeit entstand, um mehr als einfache Textbuchstaben durch vernetzte Kommunikationen wie eMail zu erhalten. Die ersten E-Mail-Nachricht anfingen während die Buchstaben z, die im amerikanischer Standard-Code für Informations-Austausch (ASCII) verschlüsselt, in der kodierungsmethode, die in den Computern für die Darstellung der englische Sprachalphabetbuchstaben als Text auf Anzeigen oder Druckern angewendet. Während zusätzliche binäre Informationen durch erhalten mussten, entwickelt neue kodierungsentwürfe.

Die Methode der kodierung base64 beschrieben zuerst in, was als die Standard Multipurpose Internet Mail Extension (MIME) bekannt. Die MIME-definierten Standardmethoden, durch die andere Buchstaben, die, nicht wie Alphabete ASCII-verschlüsselt, die durch nicht-Englische Sprachen, sowie andere willkürliche binäre Daten verwendet, in ASCII-Reihenfolgen auch verschlüsselt werden und über E-Mail-Nachricht übertragen werden konnten. Von den zwei Primärmitteln der kodierung beschrieben durch den MIME-Standard, teilt base64 die Rolle mit anderen, die bekannt sind als veranschlagen-bedruckbar. Während die veranschlagen-bedruckbare Methode zu ASCII ein wenig verlängern über seinen begrenzten 94 Druckzeichen hinaus fähig ist, kann base64 jede mögliche Reihenfolge von Bytes nehmen und sie in eine ASCII-Reihenfolge umwandeln.

Base64 muss Schnüre von Daten nehmen, die nicht anders das Standard ASCII treffen und sie in ASCII umwandeln. Um dies zu tun, ist die kodierungsmethode ein Prozess der Erfassung der Daten in Gruppen von drei Bytes und der Umwandlung sie in vier Zahlen die entsprechende ASCII-Buchstaben darstellen. Da ein Byte acht Bits ist, in denen jede Spitze entweder durch die oder null dargestellt, sind drei Bytes das verbundene Ende, zum zu beenden und die vollständige Reihenfolge einsteigt in einen 24 Bitpuffer t. 24 die und null aufgespaltet dann in vier Gruppen von sechs Bits hs, in denen jedes dann assigned number ist, die einen ASCII-Buchstaben zusammenbringen.

Da base64 zur Kodierung aller binären Daten fähig ist, kann irgendeine Reihenfolge von Bytes den Prozess durchlaufen. Es gibt einen Fang jedoch in jenen Fällen, in denen die Zahl Bytes für kodierung nicht durch drei teilbar sind, damit die Spitzen in den Puffer passen können. Wenn eine Bytereihenfolge sagen wir vier oder fünf Bytes enthält, benötigt etwas noch, den Puffer zu füllen und die vollen 24 Bits zu bilden. In diesen Fällen dargestellt jedes fehlende Byte durch acht 0s ht und umgewandelt nachher in Füllzeichen in der fertigen kodierung n. Kommt von, dieses ist, wohin der vorher erwähnte 65. Buchstabe, dargestellt in der verschlüsselten Mitteilung mit einem Gleichheitszeichen (=); es nur erscheint überhaupt am eigentlichen Ende einer kodierung, wenn ein Füller notwendig ist.

Obgleich base64 ursprünglich für das Übertragen der binären Daten über E-Mail-Nachricht geplant, geerbt sein Verbrauch Spiel in einigen anderen Bereichen außer MIME. Ein solcher ziemlich allgemeiner Gebrauch ist für Netzdatenbanken und die Anwendungen, zum von Daten für die Kreation eines Verzeichnisses des konstanten Hilfsmittels auf (URL) einem Netz zu verschlüsseln bilden. Language (XML) Verwendet auch eine Variante, die binäre Daten, wie kleine Bilder, innerhalb der XML Dokumente eingeschlossen werden darf. Andere Veränderungen existieren für Verschlüsselungmethoden und andere sicherheitsbezogene Techniken wie versteckende Kennwörter.