Was ist Bedarfsdatenverarbeitung?

Bedarfs- rechnen ist ein Geschäftsdatenverarbeitungmodell, das Firmen erlaubt, Zugang zu rechnenbetriebsmitteln, da sie notwendig werden, eher als ganztägig zu bieten. Das Handeln dies kann das Firmageld auf der Hardware und Software sparen, die unter anderem genehmigen.

Eine allgemeine Anwendung der Bedarfsdatenverarbeitung konnte in einer Krankenhausumwelt oder in den sehr großen Organisationen gefunden werden. Die Computer, die innerhalb einer Bedarfsrechnenumwelt benutzt, sind auf anderen Computern gewöhnlich vertrauensvoll, sie Betriebsmitteln die meisten zur Verfügung zu stellen, die sie benötigen. Diese „dünnen Klienten“ können eine rudimentäre Kopie von einem Betriebssystem laufen lassen und alle anderen erforderlichen Betriebsmittel von einer vernetzten Position benutzen.

Das Funktionieren in einem Bedarfsrechnenunternehmensmodell kann Kosten genehmigen dürfen, um zu verringern, wenn die Anwendungen in einer Anschlussservice-Umwelt zusammengebaut. Die Lizenzen sind vorhanden, da erforderlich aber in einer Lache in einigen Fällen gehalten werden kann, um allen Benutzern zu erlauben, von den vorhandenen Kopien zu ziehen nur wenn die Anwendung verwendet, die Verringerung des Gesamtlizenzzählimpulses. Die Bedarfsdatenverarbeitung kann Verwaltungsgemeinkosten für die Umwelt und Leistungsaufnahme für eine Organisation auch verringern. Diese sind möglich, weil die verwendeten Anwendungen in einen Bedienerbauernhof angebracht werden einmal und using Bedarfswerkzeuge, wie Citrix oder andere Anschlussservice-Anwendungen verteilt werden konnten, um die Anwendung Benutzern darzustellen. Dieses verringert die Zahl Zeiten eine Installation, oder Entwicklung stattfindet ndet.

Was die Verkleinerung anbetrifft im Energieverbrauch, verbrauchen dünne Klienten weit weniger Energie als ein Vollfunktionsklient und können den Abdruck einer Organisation ungeheuer verringern.

Viele großen Verkäufer wie HP, Sun Microsystems, Microsoft und IBM arbeiten, um da vielen Gebrauch und Drehbücher für ihre Bedarfsrechnenprodukte zu verursachen, wie möglich. Als mehr dieser Produkte vorhanden werden und leicht zu einer Bedarfsumwelt, immer mehr Unternehmen zu Bedarfs- rechnen schauen anpassungsfähig, zum zu sein könnte die Weise ihrer Zukunft. Zukünftig konnte sogar noch mehr Virtualisierung sehr Hauptströmungs werden. Diese Technologie erlaubt, dass der Bedienerabdruck einer Organisation verringert groß durch die Konsolidierung der mehrfachen körperlichen Bediener in die virtuellen Maschinen, die auf eine körperliche Hardwareplattform laufen gelassen und teilt Hardware über mehrfachen bewirteten Bedienern.

Etwas von der spätesten Technologie erlaubt dünnen Klienten, vom Netz aufzuladen und ein Bild vom Betriebssystem vom Netz zusammen mit anderen Anwendungen zu laden, die vom Benutzer benötigt werden konnten.

Das Bedarfsrechnenunternehmensmodell scheint nicht, zur Freigabe von Microsoft Windows 2008 weg zu passen und Hyper-v wird die Virtualisierung der Bediener wahrscheinlich sogar noch mehr Mainstream und lässt viele mehr Organisationen von Bedarfs- rechnen und Virtualisierung profitieren.