Was ist Daten-Virtualisierung?

Datenvirtualisierung ist eine Methode des Zurückgreifens auf Daten. Die Virtualisierung bezieht in diesem Fall die auf Weise, welche die Daten eher als die Daten selbst bearbeitet. In einem System der virtuellen Daten erreicht mehrfache Datenbanken, Behälter und Datenlagerhäuser gleichzeitig, und die Informationen kombiniert in einen einzelnen Report, bevor sie zum Benutzer überreicht. Der Prozess des Verwirklichens von Daten ist ein kompliziertes. Infolgedessen verwendet Datenvirtualisierung gelegentlich innerhalb einer Firma.

Die Grundidee hinter Datenvirtualisierung ist trügerisch einfach. Eine Maskierungsschicht, genannt die Datenvirtualisierungsschicht, gesetzt zwischen den Benutzer und ein Datenspeichersystem. Wenn der Benutzer um Daten, wie eine Rechnungszahl, die Frage bittet, geht durch die virtuelle Schicht und heraus zu den mehrfachen Speichersystemen. Es abbaut jedes Datenspeichersystem mit der Zahl und holt alle Resultate zurück zu der Datenvirtualisierungsschicht. Während innerhalb der Schicht, kompiliert das System alle Informationen in einzelnes, das sie dem Benutzer dann berichtet.

Auf der Benutzerseite Datenvirtualisierung isn’t irgendwie unterschiedlich zu einer Standarddatenbankfrage. Der Benutzer bittet um Informationen, und einige Sekunden später, aufkommt sie auf den Schirm t. Die Daten, die für die Rechnungsfrage bereitgestellt, können Marktinformation über den Auftrag, Auftragsgeschichten für den Käufer und auf lagerinformationen über die gekauften Einzelteile, alle von den verschiedenen Datenbanken haben. Dieser Reichtum von Daten zugesteht dem Benutzer eine well-rounded Veranschaulichung auf der Frage und gibt Kontextinformationen für die Suche.

Ein Datenvirtualisierungssystem zu gründen ist sehr kompliziert. Einen Stapel der getrennten Daten über eine Rechnungszahl oben zu holen ist einfach, aber der Benutzer müssen manuell durch die Informationen sortieren, um wichtige Daten zu finden. Dieses verlangsamen den Benutzer und beenden Produktivität oben verletzen. Stattdessen muss die Datenschicht die Informationen in einer freien Weise sortieren und vorlegen.

Um das System zu gründen, müssen Beziehungen zwischen Schlüsseldatensätzen hergestellt werden. Bevor die Beziehungen hergestellt, benötigen die Daten korrekte Formatierung und Index-Bewegung. Nachdem den Daten für verwendbar gehalten, verursacht Anschlüsse zwischen kompatiblen Daten. Häufig haben Computer häufig ein schwieriges Zeitverständnis wie die Datensitze zusammen. Da die Anschlüsse häufig Kontext als direkt sind, durchführt ein Mensch gewöhnlich viel der Aufgabe iel.

Seit der Formatierung und dem Anschluss ist Arbeit Zeit raubend und schwierig, erfolgt Datenvirtualisierung selten auf einer großen Skala. Eine einzelne Firma kann Virtualisierung unter seinen eigenen Systemen gründen, aber äußeres Verkäufer- oder Daten ist Lagerhauswesen verwirklichend sehr schwierig. Unter Kleinbetrieben ist- der Scherreichtum von Datenquellen gewöhnlich abwesend und bedeutet es don’t Notwendigkeit die Systeme überhaupt.