Was ist Datenintegrität?

Datenintegrität ist ein Ausdruck, der verwendet, um die Genauigkeit und auf die Zuverlässigkeit von Daten zu beziehen. Daten müssen, ohne Veränderungen oder Kompromisse von der Vorlage komplett sein, zuverlässig und als genau zu gelten. Kompromisse zur Datenintegrität können auf einige Arten geschehen. In den Industrien, in denen Daten behandelt sind, mögliche Quellen des Schadens der Daten ist zu kennzeichnen und das Adressieren ein wichtiger Aspekt der Datensicherheit.

Probleme mit Datenintegrität können mit einer menschlichen Quelle beginnen. Hereinkommende Aufzeichnungen der Leute können die Fehler machen und zu Veränderungen zwischen den ursprünglichen Daten und den Daten führen, die in einem System gespeichert. Ebenso können Leute Fehler beim Daten elektronisch übertragen oder kopieren machen und eine Verschiedenheit zwischen verschiedenen Versionen einer Akte oder Hinweisen auf einer Akte verursachen. Damit Datenintegrität beibehalten werden kann, muss es keine Änderungen oder Änderungen zu den Daten geben.

Während Daten eingegeben, gespeichert, erreicht, verschoben und aktualisiert, können schwache Punkte in einem System die Daten kompromittieren. Störschübe in einem Computer können zu teilweises führen überschreibt von den Daten oder von anderen Datenstörungen. Viren können hergestellt werden, um Datenintegrität, etwas Funktion ruhig in Angriff zu nehmen, um Daten zu schädigen, ohne ihre Anwesenheit zu verraten. Unterbrechungen in den verschiedenen Betrieben können zu Probleme führen, wie mechanischer Schaden wie Belastung durch Magneten oder der körperliche Schaden, der durch Stromausfälle und andere Ereignisse verursacht können.

Entwerfer der Datenarchitektur für alles von den Regierungsdatenbanken zu den Dateisystemen auf Personal Computern müssen Datenintegrität beim Arbeiten betrachten an solchen Systemen. Sie denken an die Weise, die das System, offensichtliche potenzielle Bedrohungen zu kennzeichnen benutzt und Methoden für das Sichern des Systems zu entwickeln, um die Daten zu schützen. Störung, voran zu denken kann verhängnisvolle Kompromisse und die mögliche unbeabsichtigte Freigabe der sicheren oder empfindlichen Daten, ein besonders großer Konzern ergeben auf die Datenbanken, welche die persönlichen oder identifizierbaren Informationen über Einzelpersonen und Anstalten enthalten.

Die Leute, die mit Datenbanken arbeiten, können mit der Ausbildung versehen werden, in der Datenintegrität, einschließlich Anzeigen, zum von Daten, während sie, zu regelmäßig außer und eingeführt von Unterstützungsdaten zu wiederholen, und aller vermuteten Kompromisse oder über fraglichen Tätigkeiten sofort zu berichten. Das schneller Problem erkannt, ist es zu wenden das einfacher. Personal, wie Informationstechnologiepersonal stützen, an schützenden Datenbanken von den Außenseitenangriffen mit Werkzeugen wie Brandmauern, Antivirus-Software und periodischen Scans für böswilligen Code auch arbeiten. Ebenso können Systeme auch entworfen werden, um Daten im Read-only-Format zu verriegeln, um es vor der verfälschung oder Störung zu schützen, die seine Vollständigkeit kompromittieren konnten.