Was ist Digital-Identitäts-Austausch?

Digital-Identitäts-Austausch ist die Mitte eines Internet-gegründeten Universalkennzeichnungs (ID)systems, das manchmal als Identität 2.0 gekennzeichnet ist. Diese Idee zentriert um die Anwendung der allgemeinhin anerkannten LOGON-Informationen für eine große Auswahl der verschiedenen Aufstellungsorte ganz über dem Internet. In vielerlei Hinsicht ist die Idee des Digital-Identitäts-Austausches, die Internet-Arbeit eher wie die reale Welt zu bilden, in der ein Einzelstück von Identifikation, wie einem Führerschein oder einem Paß, annehmbare Kennzeichnung ist, praktisch überall, das eine Person gehen kann. Die Idee abgewechselt zwischen dem Empfangen des Lobs und der Verachtung von den Internet-Privatlebengruppen d.

In den meisten gegenwärtigen NetzlOGON Situationen bildet eine Person ein Konto auf einem Aufstellungsort. Der Aufstellungsort im Auge behält die LOGON-Informationen für diese Person unabhängig anderer Aufstellungsorte. Die gleiche Person kann ein Konto auf einem anderen Aufstellungsort using die gleichen Informationen bilden, aber, da das zwei Aufstellungsorte aren’t, das, die Informationen angeschlossen, unterschiedlich bleibt. Dass der gleiche Benutzer ein zweites Konto auf dem ursprünglichen using verschiedene Bescheinigungen stationieren auch lassen kann. Dieses zugestehen dem Benutzer mehrfache Plattformen für Tätigkeit im derselben Ort.

Mit einem Digital-Identitäts-Wechselkurssystem bleiben person’s LOGON-Informationen in einer zentralen Position, und diese Position erlauben einer Person, zu den verschiedenen Aufstellungsorten anzumelden. Anstelle vom Aufstellungsort, der seine internen Aufzeichnungen suchen nach einem Konto überprüft, fragen sie eine zentrale Datenbank. Wenn der Aufstellungsort für den Benutzer angebracht ist, bringen die zentrale Datenbank Informationen auf den Aufstellungsort. Das Benutzer wouldn’t müssen ein Profil entwerfen oder mit einem LOGON aufkommen; es sein bereits in den zentralen Aufzeichnungen.

Digital-Identitäts-Austausch gefaltet worden in das OpenID System. OpenID arbeitet nach den gleichen Grundsätzen wie das ursprüngliche System, obgleich es z.Z. große Firmen als Überprüfung eher als ein zentraler Bediener verwendet. Aufstellungsorte wie Facebook, Google oder PayPal erlauben Benutzern, zu besonders ausgerüsteten aus dritter Quelleseiten using LOGON für ihre Aufstellungsorte anzumelden. In Wirklichkeit erkennen die aus dritter Quelleaufstellungsorte die Gültigkeit der größeren company’s anmelden und erlauben sie anstelle von einem spezifisch für ihren Aufstellungsort.

Internet-Privatlebengruppen aufgespaltet auf der Gültigkeit des Digital-Identitäts-Wechselkurssystems. Einerseits muss eine Person nicht mehr persönliche Information heraus über dem Internet verbreiten. Dieses verringert auf der Zahl Identitätsdiebstählen durch spoofing Web site oder arme Sicherheit. Zusätzlich wenn eine Person anfängt, merkwürdiges Netzverhalten aufzuweisen, kann das System sie schließen, auf eine Art niederzuwerfen, die ähnlich ist, einer welcher Kreditkartefirma zu einer gestohlenen Karte tut.

Diese Zunahme der Privatsphäre und der Sicherheit kommt an Kosten. Die zentrale Datenbank hat eine Aufzeichnung von Netz-LOGON, ob der Benutzer die gespeichert zu werden wünscht Informationen, oder nicht. Diese Datenbank im Auge behält auch Internet-Tätigkeiten, wie Grasengewohnheiten oder allgemein gekaufte Einzelteile. Zuletzt erlaubt alles, das erreicht, die Sicherheit der zentralen Datenbank zu kompromittieren, Zugang using Bescheinigungen zu jedem möglichem teilnehmenaufstellungsort, eher als eine einzelne zerhackte Web site oder ein Kennwort.