Was ist Service Pack?

Ein Servicepaket (SP) ist eine Ansammlung Flecken, Verlegenheiten und Verbesserungen, die ein Softwarepaket verbessert. Microsoft® ist das vertrauteste Beispiel einer Firma, die Servicepakete benutzt, um seine Betriebssysteme beizubehalten, aber sie werden auch durch andere Hersteller der Berufssoftwarepakete benutzt.

Servicepakete werden mehrmals hintereinander, wie SP1, SP2 und so weiter, jedes nummeriert, welches die ursprüngliche Software vergrößert, um als eine Art Versionsnummer aufzutreten. Z.B. konnte man XP® SP2, XP SP3, Vista® oder Vista SP1 benutzen. Erste und aus dritter Quellesoftware entwarf, mit diesen Betriebssystemen zu arbeiten erfordern häufig Installation eines bestimmten Servicepakets, kompatibel zu sein.

Ein Servicepaket kann kumulativ oder Zuwachs sein. Ein kumulatives Servicepaket umfaßt den Inhalt der vorher freigegebenen Servicepakete, damit, wenn man vom ursprünglichen Softwarepaket zum spätesten Servicepaket verbessern wollte, Installation der vorhergehenden Sätze nicht angefordert würde. Ein ZuwachsServicepaket enthält nicht vorhergehende Verlegenheiten und Verbesserungen und fordert das vorhergehende Servicepaket ist angebracht vorher, in den Freilassungsbefehl. In einigen Fällen bezieht sich Microsoft auf einen Zuwachssatz als Service-Freigabe (SR).

Servicepakete bilden es einfacher, Software zu verbessern, weil der gesamte Satz herunterladen werden kann und angebracht worden in einen Sturzflug fiel, eher als müssend jede einzelne Verlegenheit oder Verbesserung herunterladen und anbringen. Tut nicht nur dieses außer Zeit, es verringert auch mögliche Störungen im Aufsteigen verarbeitet. Zwischen Servicepaketfreigaben jedoch werden Leute angeregt, Betriebssysteme aktuell zu halten, indem man sie gegen Sicherheitsdrohungen ausbessert, wie Flecken vorhanden werden. Glücklicherweise dieses isn’t zu schwierig zu tun.

Microsoft hat eine automatische Updateeigenschaft, die das Betriebssystem für Updates ohne Benutzerintervention abstimmen lässt. Wenn sie gefunden werden, können sie automatisch angebracht werden oder vom Benutzer, entsprechend Systemkonfiguration zuerst wiederholt werden. Der zweite Dienstag jedes Monats, bekannt als Flecken Dienstag, gibt Microsoft Sicherheitsflecken für viele seiner Produkte, einschließlich seine Betriebssysteme frei. Wenn Sie, auf Updates manuell zu überprüfen es vorziehen oder manuellen Updates nur gelegentlich zu ermöglichen, ist die Prüfung auf Flecken Dienstag eine gute Idee.

In einigen Fällen konnte die Installierung eines eben freigegebenen Servicepakets das System instabil bilden. Sie könnte Verbesserungen enthalten, die nicht im wilden und im Konflikt mit bestimmten Hardware- und Software-Konfigurationen geprüft worden sind. Die Freigabe von XP SP3 veranlaßte einige Computer, einen Zyklus des spontanen Neu startens, unter anderen Problemen einzutragen und gleich löste viel Erschwerung für Benutzer und Microsoft aus. Um Wahrscheinlichkeiten zu nehmen zu vermeiden, können Sie entscheiden die ausgebesserte Betriebssystemmonatszeitschrift zu halten, aber verzögern ein eben freigegebenes Servicepaket anzubringen bis die it’s, die dort frei sind keine Ausgaben sind. Sie können auch wählen, um ein Servicepaket nicht überhaupt anzubringen, obwohl zukünftige Software-Ausgaben es erfordern konnten und es Sicherheitsverbesserungen enthalten konnte, die nicht erreichbar als unterschiedliche Flecken sind.