Was ist binäre kodierung?

Binäre kodierung ist eine Art Code hauptsächlich benutzt, um grundlegendes Niveau der Computer höchstens zu programmieren. Sie besteht aus einem System von einen und von null, entworfen, um entweder einen „zutreffenden“ oder „falschen“ Wert in den funktionellen Operationen darzustellen. Binäre kodierung entwickelt von Claude Shannan in den dreißiger Jahren using Schalter.

Zweiheit ist rohe Daten, die fast aller Computergebrauch, aber die meisten Computerbenutzer nicht auf sie direkt einwirkt. Der Computer liest den binären Code und übersetzt ihn in die Daten, die für den Benutzer nützlich sind. Codes gespeichert in den unterschiedlichen Arten abhängig von der Art des Gegenstandes. Z.B. können Codes durch Spannung gespeichert werden und einfach bezeichnen, ob ein Gegenstand eingeschaltet ist, oder haben Spannung oder sind aus. CD-ROM benutzen dunkle Punkte auf einer glänzenden Oberfläche, um „zutreffendes“ zu bezeichnen, oder „falsche“ Werte, Festplatten benutzen Magnetismus und elektrische Gebühr des Gedächtnisgebrauches.

Binäre kodierung beruht auf Spitzen, die kleinste Maßeinheit der kodierung. Ähnlich einem Schalter, der entweder aus oder sein kann, kann eine Spitze einen Wert entweder von einem oder von null haben. Vertrautere Verarbeitungsmaßeinheiten abgeleitet von der Spitze. Ein Byte ist acht Bits, hat ein Kilobyte 1.000 Bytes, und ein Megabyte hat 1.000 Kilobytes. Das grösser die Zahl Spitzen, mehr die Kombinationen die Spitzen können innen sein, also, können mehr die Informationen gespeichert werden.

Z.B. haben zwei Bits vier Zustände. Beide können aus sein, können beide eingeschaltet sein, oder man kann aus sein und man kann eingeschaltet sein. In der Zweiheit geschrieben diese Kombinationen als 00, 01, 10, 11. Die Zahl Zuständen einer Gruppe Spitzen kann durch den Ausdruck 2n gefunden werden, in dem n die Zahl Spitzen ist.

Da es nur zwei Werte für jede Spitze gibt, sind sie einfacher, mit zu arbeiten als andere Computerkodierungsprozesse. Gruppen Spitzen benutzt, um unterschiedliche Informationen darzustellen. Ein Byte darstellt häufig einen Buchstaben t. Z.B. ist der Brief „A“ geschrieben in Zweiheit „01000001.“

Eine Festplatte in einem modernen Computer kann 150 Million Buchstaben halten. Betriebssystemgebrauch herum 100 Megabytes jener Buchstaben. Akten verwenden auch binäre kodierung, .exe und .gif-Akten speichern besonders ihre Daten im binären Code. Die Daten übertragen über das Internet oder gespeichert auf Antrieben in der Zweiheit und decodiert dann durch den Computer in verwendbare Informationen.

Zwar häufig am benutztesten, Computer zu programmieren, verwendet binäre kodierung auch in den genetischen Algorithmen, um Überkreuzungen in der Vererbung zwischen Eltern und Sekundärteilchen festzustellen. Spitzen zugewiesen jedem Elternteil n, um ein Stück ihres genetischen Codes darzustellen. Dann kopiert gelegentliche oder spezifische Spitzen vorbei oder umgewandelt r, um den Code des Sekundärteilchens zu produzieren.