Was ist die Vermittlungsschicht?

Die Vermittlungsschicht bezieht sich auf Schicht 3 des Siebenschicht Open- Systems Interconnection (OSI)modells für Netzwerkarchitektur. Algorithmen und Protokolle in der Vermittlungsschicht sind für die Bestimmung des optimalen Weges, um Datenpakete von ihren Quellnetzen an ihre Zielnetze zu verlegen und zuverlässig zu liefern verantwortlich. Als Bestandteil des OSI-Begriffsrahmens, reagiert die Vermittlungsschicht auf Service-Anträge von Schicht 4, von der Transportschicht und von den Ausgabenservice-Anträgen, 2, die Sicherungsschicht zu überlagern. In der Praxis besteht sie Ausrüstung, Primärfräser und Mechanismen wie das Internet Protocol (IP), notwendig, digital verschlüsselte Signale von den Quellwirten über Digitalnetzen - wie dem Internet - Bestimmungsortwirten überzumitteln. Schlüsselfunktionen der Vermittlungsschicht umfassen das Wenden, Ansammlungsteuerung, die Fehlerbehandlung, Vernetzung und das Paketder reihe nach ordnen, die Verlegung und das Nachschicken.

Wenden und Verlegung, um ein erforderliches Niveau der Servicequalität sicherzustellen (QoS) die Hauptfunktionen der Vermittlungsschicht sein. Liegen IP und Verlegung von Algorithmen, Protokolle und das Address Resolution Protocol (ARP). Daten werden über Digitalnetze über Fräser und Schalter transportiert, die Protokolle verwenden, um sie in einem Paket einzukapseln und Algorithmen, die den besten Übertragungsweg kennzeichnen. Dieses bekannt als Paketvermittlung.

Schicht 3 oder die Vermittlungsschicht, schalten findet statt, wenn ein Paket auf einer Fräserschnittstelle ankommt und an zu anderen nachgeschickt wird. Protokolle, die in der Vermittlungsschicht anwesend sein können, umfassen das Datengramm-Anlieferungs-Protokoll (DDP), das Internet Control Message Protocol (ICMP), das Internet-Gruppen-Mitteilung-Protokoll (IGMP) und die Internet- Protocolsicherheit (IPsec). Allgemein verwendete Protokolle, die Nachrichten über Netzen leiten, umfassen Routing Information Protocol (RIP), geöffnetes Shortest-Path zuerst (OSPF), Innenzugangs-Wegewahl-Protokoll (IGRP), Border Gateway Protocol (BGP) und Abstands-vektormulticast-Wegewahl-Protokoll (DVMRP).

Für Leitinformation über dem Internet, sind IP address in den Vermittlungsschicht-Nachrichtenvorsätzen eingeschlossen und so stellen die Fräser die Informationen zur Verfügung, die sie erfordern, um zu entscheiden, wie man den Fluss der Datenpakete handhabt. IP address Bestimmungsort des Pakets wird überprüft, wenn es auf einer Fräserschnittstelle empfangen wird. Wenn der Fräser nicht der Bestimmungsort des Pakets ist, schaut der Fräser oben die Endsystemadresse in seiner Leitwegtabelle. Eine Ausgangsschnittstelle wird vorgewählt, und das Paket wird zur über geschickt das lokale Netzwerk (LAN) gestaltet zu werden und nachgeschickt worden Schnittstelle. Der Fräser lässt das Paket fallen, wenn die Zielnetzeintragung nicht in der Leitwegtabelle gefunden wird.