Was ist ein Bediener Betriebssystem?

Ein Betriebssystem Bediener ist Software, die besonders entwickelt wurde, um als Plattform für das Laufen lassen von Multibenutzercomputerprogrammen zu dienen, Anwendungen, die vernetzt und die Programme, die zur Geschäftsdatenverarbeitung kritisch sind sind. Diese Art von Betriebssystem (OS) kommt häufig zusammengerollt mit den allgemeinsten Arten der Anwendungen, die im client-server model, ein Ausdruck entfaltet werden, der verwendet wird, um den Nachrichtenaustausch zwischen Computern anzuzeigen. Z.B. ein Hypertextübergangsprotokoll (HTTP) oder web serverwirte oder „-einflüsse“ die Textdateien, Bildakten und Indexe, die zusammenarbeiten, um eine Web site zu bilden. Wenn jemand an das Internet anschließt und eine Netzadresse eintippt, liefert der Bediener, der die Akten des Aufstellungsortes hält oder „dient“ die erbetenen Seiten zum Klientencomputer oder zur Maschine, die den Antrag stellten.

Häufig verwendete Anwendungen im client-server model behandeln Betriebe für das Teilen der Akten und der Drucker über einem Netz, die Bewirtung und das Dienen von Webseiten über das Internet, von Terminalservices und Senden und Empfangen von eMail. Diese Art der Datenverarbeitung konnte erfordert werden, wenn es die Notwendigkeit oder den Wunsch gibt, irgendjemandes eigene Web site am Ort zu bewirten, wenn ein Gebiet besessen wird, um einen Intranet herzustellen, um Informationen zu verbreiten und Kommunikation unter Angestellten einer Firma, ausschließlich zu lassen mehrfache Computer einen allgemeinen Drucker teilen oder ein Netzlaufwerk gründen lassen, auf dem Akten gespeichert und durch eine auserwählte Gruppe von Personen zugänglich sind. Der Betriebssystem Bediener ist die Plattform, unter der die Anwendungen, zum jede dieser Arbeiten durchzuführen laufen gelassen werden.

Es gibt viele Faktoren, die in Erwägung in der Vorwähler eines Betriebssystem Bedieners gezogen werden sollten. Sie schließen die Bestimmung des Geldbetrags man können sich leisten aufzuwenden, die Hardware-Anforderungen des Systems ein, die Anwendungen, die enthalten sind, „zusammengerollt“ oder in die Software, die Energie der Hardware und des Systems, Sicherheit, Ersteigbarkeit, vorhandenen die Verwaltungswerkzeuge und Wahlen, aus dritter Quelleprogramme anzubringen. Betrachtung der Verwaltungswerkzeuge und des Wissens von, wie man sie ist auch wichtig, weil ein Bediener, der Betriebssystem ist, nicht neigt, fast wie Systeme zu den nicht gewerblichen, Einbenutzerzwecken so benutzerfreundlich zu sein sind verwendet.

Wenn die Zahl Anträgen, die Klientencomputer vom Bediener bilden werden, sehr hoch ist, ist ein sehr leistungsfähiger Bediener, der auf Hardware mit einer sehr großen Speicherkapazität und mehrfachen Prozessoren laufen kann, normalerweise erforderlich, Stillstandszeit zu verhindern. Andere Hardware-Betrachtungen werden durch den spezifischen Bediener vorgeschrieben, der von der Wahl Betriebssystem ist. Stabilität ist auch von extremer Bedeutung; wenn ein web server, das eine Handelsweb site bewirtet, aufgliedert, konnten die Verkäufe einer Firma absinken und Profite beeinflussen. Betrachtung der Verwendbarkeit der entscheidenden Anwendungen, die unter den Bediener auch laufen können, der Betriebssystem ist, ist sehr wichtig, weil, wenn, was erforderlich ist, nicht enthalten ist, es die Notwendigkeit gibt, aus dritter Quelleprogramme anzubringen, um rechnennotwendigkeiten wie die Behandlung von Firma-eMail zufriedenzustellen.

Sicherheit ist auch von der hohen Wichtigkeit beim Wählen und Arbeiten mit einem Betriebssystem Bediener. Der One-way zum zu helfen, das Risiko von Angriffen zu verringern ist, zu gründen, was als engagierte Bediener bekannt, die die Plattformen sind, die der Behandlung von nur einer Art Antrag von den Klientencomputern eingeweiht werden. Z.B. würde ein eMail-Bediener die nur Anträge verarbeiten, die auf dem Senden und dem Empfangen von Firma-eMail bezogen wurden; er würde nicht miteinbezogen, wenn man die mehrfachen Anträge behandelte, die durch die Computer erzeugt werden können, die einen allgemeinen Drucker teilen. Manchmal gründen (IT) Informationstechnologiefachleute sogar einen Bediener, um ankommende Post zu behandeln und andere, um abgehende Post zu behandeln.