Was ist ein Gedächtnis-Leck?

Gedächtnisleck bezieht sich eine auf Bedingung, in der ein Zuwachs- aber unveränderlicher Verlust des Computerspeichers scheint, stattzufinden. Normalerweise bezieht die Grundursache des Gedächtnislecks der Störung einer oder mehrerer Programme mit ein. Im Wesentlichen kann das Programm Gedächtnis freigeben, das nicht, in nicht mehr zurück in die Lache des vorhandenen Gedächtnisses verwendet werden. Das Resultat ist, dass das verwendete Gedächtnis nicht für andere Computerprogramme gelöscht wird, und vermindert folglich die Betriebskapazität des Computers.

Gerade über irgendeine Art Programm sein kann die Quelle für Gedächtnisleck. In einigen Fällen kann es ein Anwendungsprogramm, wie eine Datenbank sein, die auf dem Festplattenlaufwerk liegt. Zu anderen Malen könnte die Ursache des Gedächtnislecks eine der wesentlichen Programmakten sein, die das Betriebssystem für den Computer fahren. Im Allgemeinen ist die Störung innerhalb der Anwendung das Resultat irgendeiner Art der Invasion in das korrekte Programm, wie ein Virus oder eine Wanze.

Selbst wenn das Gedächtnisleck verhältnismäßig klein ist, kann es ein System schließlich verkrüppeln. Jedes Mal wenn die angesteckte Anwendung laufen gelassen wird, ergreift die Anwendung freieres Gedächtnis und nie Rückkehr, die Menge des Gedächtnisses zum System. Im Laufe der Zeit wird die Menge des vorhandenen Gedächtnisses so begrenzt, dass andere Anwendungen nicht imstande sind, Betriebsmittel zu erreichen, um notwendige Aufgaben zu starten oder wahrzunehmen, und, funktionsunfähig zu werden anfangen. Das Endergebnis ist, dass das System einfach schloß und keine Anwendung laufen kann.

Viele Betriebssysteme umfassen heute die Programmierung, die scannt diese ist automatisch, auf Gedächtnisleck und wird alarmieren den Benutzer zum Problem. Zusätzlich umfassen einige Antivirus-Software-Programme heute Bestandteile, die Wanzen oder Viren kennzeichnen, die ein Gedächtnisleck verursachen können und sie zerstören, bevor es eine Wahrscheinlichkeit gibt, damit das Problem viel Schaden tut. Beide Ansätze sind beim der Hinderung und Beschäftigen Ausdehnungen des Gedächtnislecks sehr nützlich.