Was ist ein Netz-blockorientiertes Gerät?

Ein Netzblockorientiertes Gerät (NBD) ist eine Ferndatenspeichertechnik, die auf Linux® und Unix® Computersysteme verwendet, das einen Klientencomputer auf einen Datenspeicher auf einem ferninstallierten System zurückgreifen lässt. Sobald der Klientencomputer das NBD gegründet, benutzt er, als wenn es ein Laufwerk wirklich auf dem Klienten im Vergleich mit irgendwo sonst im Netz war. Das Netzblockorientierte Gerät auf dem Bediener kann eine tatsächliche Festplatte oder sogar eine spezielle Art Akte sein, die erreicht werden kann, als wenn es eine Scheibe war. Obgleich langsamer als eine lokale Festplatte, die Methode für einige Fälle, wie Unterstützungs- oder kompakte Computer ohne ein Laufwerk nützlich ist.

Using das Netzblockorientierte Gerät zur Folge hat in den meisten Fällen ein Bediener- und Klientenmodell. Auf dem Bediener was gekennzeichnet, als der Vorrichtungsnullpunkt aufrechterhalten. Dieses ist gewöhnlich entweder eine Festplatte, eine Reihe Scheiben, oder eine Art Akte häufig gekennzeichnet als ein Scheibenbild. Der Bediener laufen lässt eine kleine Spitze von Software, genannt einen Dämon, der einen Klienten auf den Vorrichtungsnullpunkt vom Bediener zurückgreifen und ihn am Ort anbringen darf. Von der Perspektive des Klientencomputers erreicht der Vorrichtungsnullpunkt, gerade als ob es jedes mögliches andere Laufwerk war.

Das Netzblockorientierte Gerät ist in vielerlei Hinsicht einer anderen Technik ähnlich, die durch die Unix®systeme verwendet, die als ein Network File System bekannt sind (NFS). Ein Primärunterschied ist jedoch das Protokoll, durch das die Kommunikation auftritt. NFS verwendet das User Datagram Protocol (UDP), während NBD das Transmission Control Protocol verwendet (TCP). Da UDP etwas eines Feuers ist - und - Methode der Paketübertragung über das Netz, es vergessen gehindert manchmal vom müssenden Klienten um erneute Übertragung der Daten bitten. Die TCP-Kommunikation herstellt einerseits einen engagierten Anschluss zwischen dem Klienten ß und der Bediener, die NBD Daten sicherstellend gelesen zu und geschrieben von genau.

Diese Fähigkeit in einer NetzGerätimplementierung darf eine speziellen Arten Plattenspiegelung zwischen dem Klienten und dem Bediener hergestellt werden. Diese Technik bekannt als überflüssige Reihe unabhängige Scheiben (RAID). Mit einer Typ eins RAID-Einstellung widergespiegelt die Daten bezüglich einer Scheibe auf jeder möglicher Zahl der zusätzlichen Scheiben t und bereitstellen eine sofort zugängliche Unterstützung eiben, irgendwelche Scheibenausfallen wenn. Im Wesentlichen angesehen die Reihe durch den Computer e, der als Endplatten Betriebssystem ist.

Ein solches Produkt, das umfangreichen Gebrauch von der NetzGerättechnik bildet, bekannt als das verteilte wiederholte blockorientierte Gerät (DRBD®). Eine DRBD® Einstellung ist für sehr große Scheibenreihen häufig benutzt, die hohe Verwendbarkeit erfordern. In diesem Fall obwohl, eine Scheibenreihe in einem RAID-Format gegründet, und dann widergespiegelt auf anderen Scheibenreihen durch den Gebrauch eines NDB. Das DRBD® ist dann zu jeder möglicher Zahl der Klientencomputer zugänglich.