Was ist ein Programm-Herausgeber?

Software-Programme sind die Computerlogik, die feststellt, wie eine Software-Anwendung arbeitet. Diese Logik geschrieben in einen Code und geschrieben gewöhnlich in ein ComputerTextverarbeitungsgerät. Dieses Textverarbeitungsgerät mit.einschließt einen Programmherausgeber ießt, der eine Vorrichtung ist, die spezifisches Sprachformat und -richtlinien validiert. Dieses Werkzeug ist für die Darstellungs- und Gültigkeitserklärunganforderungen einer Programmiersprache verantwortlich.

Das Konzept der Programmherausgeber gewesen seit dem Anfang der Computer vorhanden. Der erste Herausgeber herstellte manuelle Lochkarten le, die die frühen Versionen der Computerprogramme waren. Die Rolle des Herausgebers ist, Eingang von einer Operatorkonsole in ein Software-Computerprogramm zu erlauben.

Viele Softwareentwickler benutzen einen PlanMaskeneditor als formaler Programmherausgeber. Diese Art des Herausgebers ist frei vorhanden und lässt die Schaffung von lesbareres Software-kodieren. Vorgerückte Herausgeber liefern eine Formateigenschaft, die automatisch Funktionen eindrückt und gegründet auf vorbestimmten formatierenrichtlinien Software-kodiert.

Farbkennzeichnung ist eine andere Eigenschaft eines Programmherausgebers. Die Farben des Textes können zusammengebaut werden gründeten auf speziellen Arten, Werten, Funktionen und Befehlen. Ein farbunterlegter Herausgeber des Formats ist einfacher, durch die Entwickler zu lesen und zu verstehen.

Schreibtischtest für ein Programm ist ein Prozess, in dem eine Unabhängigmannschaft Software-kodieren einer Anwendung für Befolgungrichtlinien wiederholt. Ein Programmherausgeber kann während des Schreibtischtest für ein Programmprozesses benutzt werden, um schnell festzustellen, wenn der Code den Standards einer Organisation entspricht. Dieser Herausgeber druckt den Code, der auf den Spezifikationen basiert, die durch die Organisation definiert.

Programmherausgeber benutzt auch als Produktivitätverbesserungswerkzeug. Viele Herausgeber einschließen vor-eingemachte Funktionen er, die die Einfügung der Kodierungblöcke erlauben. Indem man diese Funktionen, einige Linien des Codes kann einem Programm mit dem Klicken eines Knopfes hinzugefügt werden hat.

Es gibt viele freien Programmherausgeber, die heute vorhanden sind. Sie stützen mehrfache Programmiersprachen und können vom Internet herunterladen werden. Quelleenprogrammherausgeber zur Verfügung stellen gewöhnlich eine genügende Textausgabefähigkeit ohne die zusätzlichen Kosten eines vollerblühten integrierten Werkzeugs der Entwicklungsumgebung (Identifikation).

Einige Programmiersprachen stützen Inline-Kompilationsprozesse. Dieses lässt die Programme schnell kompilieren, während der Code in einen Programmherausgeberschirm geschrieben. Ein Beispiel von diesem ist eine Befehlszeile Anschluss auf einem Zentralrechner. Jeder Befehl geschrieben in den Programmherausgeber des Mainframes.

Der Programmherausgeber ist auch für die Gewährleistung und die Validierung der korrekten Kodierungsyntax verantwortlich. Jede Computersprache hat spezifische Richtlinien auf, wie Code einschließlich Kommas, Semikolons und Abstand formatiert werden sollte. Der Programmherausgeber liefert diese Gültigkeitserklärung.