Was ist ein passives optisches Netz?

Das PON oder das passive optische Netz, ist eine Netzstruktur, die die kabelnde Glasfaser trägt und das resultierende Signalisieren zu innen einem kurzen Abstand des Punktes des Endpunktes. Eher als, bauend auf ein Netz, das aus mehrfacher Schaltung besteht, anschließt r, um das Signal zu tragen, das passive optische Netz einsetzt eine Struktur, die nicht mehr, als ein paar Schalterpunkte erfordern kann. Es kann einen Schalter geben, zum eines Absenders zu erlauben, auf das Netz und einen anderen Schalter zu springen, zum des Signals zu erlauben, weg vom Netz gerade vor dem Erreichen eines Endbenutzers zu springen. Ein passives optisches Netz kann in einigen verschiedenen Konfigurationen, abhängig von den einzelnen Anwendungs- und Systemsbeschränkungen strukturiert werden.

Es gibt im Wesentlichen drei verschiedene passive optische Netzwerkkonfigurationen im Allgemeinen Gebrauch zum Tag. Eine Konfiguration gekennzeichnet als eine Faser-zu-dkandare oder ein FTTC. Diese Anwendung nimmt das Signalisieren zu einer Anlage, die buchstäblich außerhalb des Geschäfts oder des Hauses sitzt. Ein Anschluss vom Endbenutzer laufen gelassen, um auf den Schalter einzuwirken und das Signal folglich zu erlauben, die Reise abzuschließen.

Ein Faser-zu-dgebäude oder ein FTTB verschiebt einen Schritt, der bei der Beendigung des Signals weiter ist, als das FTTC handhabt. Mit dieser Anwendung eines passiven optischen Netzes, bleibt das Signal im Netz, bis es das Gebäude kommt. Es ist an diesem Punkt, dass das Signal das entstehende Netz abkommt und in einem Inhausnetz beendet, das mit einen oder mehreren der Geschäfte angeschlossen, die physikalisch im Gebäude gelegen sind.

Eine dritte Art passives optisches Netz ist das Faser-zu-dhaus oder das FTTH. Diese Art des Netzzusammenhangs trägt das Signal direkt in einen Schalter, der mit dem Haus co-located ist und erfordert nichts mehr für Endpunkt als ein Anschluss zu einer Vorrichtung, die zum Empfangen des Getriebes fähig ist.

Das “passive† ist eine passive optische Netzanrufaufmerksamkeit zur Tatsache, dass der Signalisierenprozeß keine zusätzlichen Energiequellen erfordert, um auf, den Punkt des Endpunktes zu bewegen zu halten. Das Signal überschreitet einfach durch das Netz und folgen einem logischen Fluss, bis es den Endbenutzer erreicht.

Wenn es in einem allein stehenden System beschäftigt, zulässt ein passives optisches Netz einfaches Getriebe des Datums zu den verschiedenen Punkten entlang dem Netz. Jeder Endbenutzer zugeteilt eine örtlich festgelegte Menge der Bandbreite für das Senden und das Empfangen von Daten d. Ein Verwalter kann Justagen in der gewährten Menge der Bandbreite vornehmen, basiert auf der Gesamtkapazität des Netzes und den einzelnen Notwendigkeiten jedes Endbenutzers. Zusätzlich kann der Verwalter das Netz zusammenbauen, um an ein äußeres System, wie eine Kabelgemeinsame ausstrahlung oder eine traditionelle Telefonleitung anzuschließen, zwecks den Fluss von Daten in und aus dem Netz von den externen Benutzern zu erlauben.