Was ist eine Internet-Einfaßung?

Eine Internet-Einfaßung ist ein Ausdruck, der verwendet, um einen Punkt des Anschlußes zu kennzeichnen, den jedes mögliches Softwareprogramm benutzen kann, um Daten über dem Internet zu übertragen. Sie sind nicht ein körperliches Konstruieren, wie eine elektrische Wandeinfaßung, aber sind anstatt ein Softwarekonzept. Mit solch einer Einfaßung können alle notwendigen Daten von einem Programm hin und her reisen, das auf einen Computer zu einem Programm läuft, das auf andere läuft; in vielen Fällen ist dieses nach und von einem Klienten und einem Bediener. Der Ausdruck verwendet auch, um auf eine Anwendungsprogramm-Schnittstelle zu beziehen, (API) die Computerprogrammierer benutzen können, um solche bewussten Anwendungen des Netzes zu verursachen, die zum Senden und zum Empfangen von Daten über dem Internet fähig sind.

Einfaßungen arbeiten an den oberen Schichten des Internet Protocol (IP)stapels, bekannt als die Transportschicht, in der Daten von einer Anwendung unten zum Netz über das Betriebssystem übermittelt. Wenn eine Anwendung auf dem Computer Daten von einer Network Connection senden und empfangen möchte, bittet sie das Betriebssystem, um eine Internet-Einfaßung zu öffnen. Die Einfaßung gegründet aus den Protokollinformationen, wie User Datagram Protocol oder (UDP) Transmission Control Protocol, (TCP) sowie die sendenden und empfangenden Adressen der Computer und der IP-Anschlussnummer für den Anschluss bestehend. Es ist auch möglich für eine Internet-Einfaßung verursacht zu werden, die das Betriebssystem überbrückt und die rohen Pakete sendet, ohne das Betriebssystemabkommen des Computers mit den zusätzlichen Einfaßungsinformationen zuerst zu lassen.

Wie auf einem Internet-Bediener allgemein verwendet, anläuft die Server-Software t und erschließt eine hörende Einfaßung. Während der Bediener ein Ersuchen um Daten empfängt, herstellt er dann eine einzigartige Einfaßung für den erbittenen Klienten e, dem sie dann verwendet, um alle mögliche geforderten Daten zu übertragen. Diese Arten der Anschlüsse gekennzeichnet auch als ein Lernabschnitt, da die Einfaßung oben durch den Bediener geschlossen, einmal, das der Klient fertig ist. Auf diese Art kann der Bediener jede mögliche Zahl der simultanen Einfaßungen mit anderen Klienten verursachen, jede mit ihrem eigenen einzigartigen Bezeichner und liefert Daten, die zu jedem Klienten einzigartig ist.

Als solches gibt es drei allgemeine Arten Internet-Einfaßung. Eine solche Art ist die Datengrammeinfaßung. Diese sind ein schneller Einfaßungsanschluß, die keine zusätzliche Kommunikation erfordern, einen engagierten Anschluss herzustellen, bevor sie Pakete von Daten senden. Aus diesem Grund gekennzeichnet sie häufig als ohne Verbindungeinfaßungen und benutzen UDP als ihr Ende-zu-Ende-Transportprotokoll. Sie sind etwas einer fire-and-forget Methode, dadurch, dass es keine Paketreihenfolgenprüfung oder Fehlerkorrektion gibt.

Die verbindungsorientierten Einfaßungen jedoch benannten eine Stromeinfaßung, durchlaufen einige zusätzliche Schritte ung, die Kommunikationsverbindung zwischen dem Klienten und dem Bediener herzustellen. Diese verwenden TCP oder ein anderes Protokoll, das als Stromsteuergetriebeprotokoll, (SCTP) für Transport bekannt ist. Diese Art der Internet-Einfaßung ist zuverlässiger und hat Mittel für das Beschäftigen Störungen wie fehlende Pakete.

Eine andere einzigartige Art Internet-Einfaßung benutzt hauptsächlich für Computernetzwegewahl. Diese Art der Einfaßung überspringt die Transportschicht des IP-Stapels und stattdessen gerade führt das Paket vom Netz zur Anwendung mit den intakten Einfaßungsinformationen noch. Solche rohen Einfaßungen zulassen eine viel schnellere Anlieferung der Pakete zur Anwendung, da des Betriebssystem Computers nicht erhält, seine Weise mit den Paketen zu haben zuerst. Das Internet Control Message Protocol (ICMP) benutzt solche rohen Einfaßungen, wenn ein Computer einfach „ping“ andere möchte.