Was ist graue Kasten-Prüfung?

Graue Kastenprüfung ist eine Art Berufsprüfung häufig benutzt für Computer-Software, die bestimmte Aspekte der Flugschreiberprüfung und des internen Testens kombiniert. Die allgemeine Idee ist, diese zwei anderen Arten zu kombinieren, um die Stärken von jedem, bei der Minderung von ihren Beschränkungen oder von Schwächen zu verwenden. Graue Kastenprüfung besteht im Allgemeinen aus Berufsprüfung, in denen die Prüfvorrichtungen einige der Weisen verstehen, in denen die Software arbeitet, aber sie verstehen nicht alles über es.

Wenn man Computer-Software entwickelt und prüft, sind zwei allgemeine Modelle Prüfung häufig verwendet. Diese sind Flugschreiberprüfung und internes Testen, und graue Kastenprüfung ist im Allgemeinen eine Kombination von beiden. Flugschreiberprüfung besteht, zu prüfen in, welchem die Prüfvorrichtungen Zugang zum Code verstehen nicht oder haben, der die Software laufen lässt. Z.B. kann jemand Flugschreiberprüfung verwenden, um eine externe Firma zu erlauben entwickeln Software, um mit einem Computer zu laufen, der ohne (OS) der Firma den Quellencode für das OS zu geben Betriebssystem ist.

Diese Art der Prüfung ist durch viele verschiedenen Softwareunternehmen häufig benutzt, und kann für verwendet werden in-house und draußen prüfend. Eine der größten Schwächen dieser Art der Prüfung ist jedoch, dass das begrenzte Wissen der Prüfvorrichtungen ihre Prüfung möglicherweise hemmen kann. Dieses erfordert häufig die Resultate, durch eine Drittpartei, die beide Tests versteht, die und laufen gelassen, den Code hinter der Software analysiert zu werden, die geprüft. Graue Kastenprüfung sucht, einige dieser Probleme zu vermindern, indem sie diese Art der Prüfung mit bestimmten Elementen des internen Testens kombiniert.

Internes Testen besteht aus der Software-Prüfung, die von den Leuten getan, die völlig die Software verstehen, die geprüft und hat Zugang zum Quellencode für die Software. Dieses getan häufig in-house an einem Softwareentwickler, um sicherzustellen, dass das Programm richtig und den Prüfvorrichtungen zu erlauben, auf den Code hinter dem Programm direkt einzuwirken läuft. Es gibt mögliche Emission von wertpapieren mit dieser Art der Prüfung, jedoch und also ist graue Kastenprüfung häufig benutzt, beide zu kombinieren eintippt Weisen, die produktiv und sicher sind.

In der grauen Kastenprüfung verstehen die Prüfvorrichtungen bestimmte Aspekte der Software, die verwendet und können in der Lage sein, einige Teile des Quellencodes aber der nicht der ganzer sie zu sehen. Dieses erlaubt die Prüfvorrichtungen zu völlig wechselwirkendem mit und versteht das Programm, das sie Prüfung sind, als Flugschreiberprüfung, aber ohne den vollen Zugriff und die Emission von wertpapieren lässt, die aus internem Testen ergeben können. Jemand z.B., das graue Kastenprüfung auf Software für ein neues OS durchführt kann in der Lage sein, Code für Aspekte des OSs, das zu seiner oder Prüfung des Programms, aber, nicht relevant ist allen Quellencode zu sehen.