Was multiprogrammiert?

Simultanprogrammierung ist eine der grundlegenderen Arten der Simultanverarbeitung, die in vieler unterschiedlichen Umwelt eingesetzt werden können. Im Wesentlichen macht die Multiprogrammierung es möglich, damit einige Programme sind aktiv gleichzeitig, beim durch einen einzelnen Prozessor noch laufen. Die Funktionalität der Multiprogrammierung in dieser Umwelt mit.einbezieht einen kontinuierlichen Prozess die Aufgaben der Reihe nach von erfüllen üllen, die mit der Funktion von einem Programm, dann verbunden sind, von weitergehen, um eine Aufgabe laufen zu lassen, die mit dem folgenden Programm verbunden ist.

Simultanprogrammierung ist zu der Simultanverarbeitung weil sehr unterschiedlich, obwohl es einige Programme z.Z. geben kann - Active, der Monoprozessor nicht gleichzeitig durchführt Befehle für alle Programme lle. Stattdessen adressiert der Prozessor jedes Programm, durchführt einen einzigen Befehl igen, dann umzieht an auf das folgende Programm in der Warteschlange. Das vorhergehende Programm bleibt aktiv, aber teilnimmt an einem passiven Zustand amm, bis der Monoprozessor zur Frontseite der Warteschlange zurückgeht und einen zweiten Befehl durchführt.

Von einem Endbenutzerstandpunkt ist der Prozess der Simultanprogrammierung nahtlos. Bis zu tatsächlicher Funktionalität scheint der Benutzer, einige verschiedene Anwendungen gleichzeitig zu verwenden. Dieses ist, weil Simultanprogrammierung den Monoprozessor verwendet, um Befehle schnell durchzuführen. Das Endergebnis ist, dass ein Benutzer wenig wenn überhaupt Sträflingzeit beachtet, als, eine Anwendung herabsetzend, um eine Aufgabe durchzuführen, verband mit einer anderen Anwendung.

Der Mechanismus innerhalb der Simultanprogrammierung bekannt als Unterbrechung. Jede Aufgabe bewilligt eine spezifische Zeitmenge für die Verarbeitung, bevor die Betriebssysteme auf das folgende Programm und die folgende Aufgabe weitergehen. Auf eine Weise ist die Multiprogrammierung über einige Aufgaben auf einmal jonglieren, Einteiler der erforderlichen Tätigkeit schnell durchführen, dann das Bewegen, um etwas mit einer anderen Aufgabe zu tun, bevor sie zum ehemaligen Job zurückgeht.

Gedächtnis ist zur korrekten Funktion der Simultanprogrammierung wichtig. Die Kapazität sollte genug reichlich sein, zu garantieren, dass, wenn ein Programm innerhalb der drehenden Warteschlange auf ein Problem stößt, sie nicht Verzögerungen verhindert oder den Betrieb anderer geöffneter Anwendungen auswirkt. Gleichzeitig sollte eine Art Gedächtnisschutz in place sein. Wenn das nicht der Fall ist dann kann ein Problem mit einer Anwendung einen kaskadiereneffekt verursachen, der schließen oder mindestens die anderen geöffneten Anwendungen verlangsamen.