Was sind aus dritter Quelleanwendungen?

Aus dritter Quelleanwendungen sind die Programme, die zur Arbeit innerhalb der Betriebssysteme geschrieben werden, aber werden von den Einzelpersonen oder von den Firmen anders als den Versorger vom Betriebssystem geschrieben. Z.B. kommen Microsoft® Systeme verpackt mit einigen Software-Anwendungen. Von diesen ist jedes mögliches Programm, das von Microsoft geschrieben wird, eine erste Parteianwendung. Jedes mögliches Programm, das von einer anderen Firma oder von einer Einzelperson geschrieben wird, ist eine aus dritter Quelleanwendung; das gleiche Sein zutreffend für Apple™ und Linux™ Systeme. In dieser Gleichung ist die zweite Partei der Benutzer.

Aus dritter Quelleanwendungen können allein stehende Programme sein, oder sie können kleine Steckverbindungen sein, die Funktionalität einem vorhandenen Elternteilprogramm hinzufügen. Die ehemalige Kategorie ist endlos. Auf einem typischen System umfassen allein stehende aus dritter Quelleanwendungen 10 Dutzende Programme. Netzbrowser mögen Oper, Safari® und Firefox®; und eMail-Klienten mögen Thunderbird®, den Hieb! und Pegasus sind einige Beispiele der populären allein stehenden aus dritter Quelleanwendungen. Die meisten Antivirusprogramme, Brandmauern, Multimedia programmiert - praktisch irgendein Programm geschrieben nicht durch Microsoft®, Apple® oder Linux, dennoch gebildet, um an jenen Systemen zu arbeiten - Fälle in diese Kategorie.

In einigen Fällen betrachten Computerbenutzer der Windows® Betriebssysteme sie sicherer, allein stehende aus dritter Quelleanwendungen für Aufgaben wie eMail, newsgroup, Netzgrasen und Internet Relay Chat zu verwenden (IRC). Microsoft® Anwendungen sind traditionsgemäß das Ziel der überwiegenden Mehrheit der Häcker, Viren, Trojan und andere Sicherheitsdrohungen gewesen. Indem es eine aus dritter Quelleanwendung verwendet, vermindert eine theoretisch den Grad der möglichen Verwundbarkeit.

Eine andere Art aus dritter Quelleanwendung stellt zusätzliche Funktionalität zu einem Primärprogramm zur Verfügung. Diese Arten von aus dritter Quelleanwendungen gekennzeichnet als Steckverbindungen oder Zusätze. Das vorhandene Elternteilprogramm konnten selbst eine aus dritter Quelleanwendung sein oder eine erste Parteianwendung. Beispiele umfassen Verschlüsselungsteckverbindungen für eMail-Anwendungen, Multimediasteckverbindungen, damit Netzbrowser Filme aufpassen oder grellen Inhalt oder Steckverbindungen, die bestimmte Arten der Akten lesen, wie das Adobe® Acrobat® Einsteck verwendet für .pdf Akten sehen.

Obgleich Steckverbindungen und Zusätze für erste Parteianwendungen vorhanden sind, werden die überwiegende Mehrheit für freie Software geschrieben. Microsoft® und Apple® bilden den Quellencode nicht von ihren eigenen Betriebssystemen, die für das allgemeine vorhanden sind und begrenzen die Fähigkeit einer Drittpartei, ein Einsteck- oder ein Zusatz zu schreiben. Die meisten aus dritter Quelleanwendungen sind auch eigen und halten Quellencode eine Firma geheim.

Jedoch gibt es viele aus dritter Quelleanwendungen, die offene Quelle sind und diese Kategorie von Software wächst. Klient der Firefox® web- browser und Thunderbird®-eMail sind gerade zwei Beispiele der aus dritter Quelleanwendungen der offenen Quelle, die ziemlich populär sind. Im Teil liegt dieses am ständig wachsenden Katalog der handlichen Zusätze und der Steckverbindungen, die frei für diese Programme vorhanden sind. Offene Quelle party zuerst Anwendungen sind selten, wenn die LinuxBetriebssysteme die Ausnahme verursachen.