Was sind das Pro - und - Betrug eines kupfernen Kühlkörpers?

Der kupferne Kühlkörper ist eine populäre thermische Managementwahl unter Computer Customizers wegen seiner Kapazität, Hitze verhältnismäßig schnell aufzusaugen. Diese Fähigkeit kann ein Problem auch sein jedoch da sie neigt, diese Hitze für eine lange Zeit zu halten. Eine andere Beeinträchtigung ist die höheren Kosten, die mit den Kühlkörpern verglichen werden, die von anderen Metallen hergestellt werden. Diese Art des Kühlkörpers ist auch schwerer als andere. Kupferne Kühlkörper bringen am thermischen Management gute Leistung, besonders wenn es zu den Spitzenprozessoren und zum Overclocking kommt.

Kühlkörper sind Geräte, die Hitze weg von einer Quelle bringen. Sie werden im Allgemeinen auf elektronischen Geräten gefunden, um zu verhindern, dass sie überhitzen. Verschiedene Arten der thermischen Kühlkörper sind, abhängig von ihrem verfolgten Ziel vorhanden. Wenn man einen kupfernen Kühlkörper analysiert, wird es normalerweise mit Aluminium- und Silberkühlkörpern verglichen; diese drei Metalle sind die allgemeinsten Materialien, welche die Kühlkörper von hergestellt werden.

Ein Hauptvorteil des kupfernen Kühlkörpers ist Hitzeleitfähigkeit. Kupfer leitet Hitze weg von einer Quelle verhältnismäßig schneller als andere Materialien. Es arbeitet gut als Hitzespreizer, weil Kupfer Hitze von der Quelle auf ein kühleres Material - normalerweise die Luft - leistungsfähig bringt. Leitendes Eigentum des Kupfers ist ein Vorteil und eine Beeinträchtigung.

Hohe Leitfähigkeit gibt kupfernen Kühlkörpern ein Zurückhalten der verhältnismäßig hohen Hitze. Zurückhalten ist die Fähigkeit eines Kühlkörpers, Hitze in seiner Flosse zu speichern. Dies heißt, dass die materiellen Aufenthalte sich länger schütteln, die ein Computersystemsystem schädigen können, wenn die Temperatur nicht richtig überwacht wird. Ein konstanter Luftstrom zum Kühlkörper kann helfen, seine Temperaturaufenthalte auf einem sicheren Niveau sicherzustellen.

Die meisten Experten empfehlen nicht einen kupfernen Kühlkörper werden verwendet alleine. Um sein Hitzezurückhalten zu versetzen, wird ein passiver kupferner Kühlkörper häufig mit einem Ventilator kombiniert, der von einem anderen Material gebildet wird um es einen aktiven Kühlkörper herzustellen. Eine andere Weise der Bekämpfung dieses Probleme ist, indem sie die Zahl Flossen auf dem Kühlkörper erhöht und sie Verdünner bildet. Dieses erhöht die Fläche, die schnellere Wärmeableitung zulässt.

Das Grundmaterial für einen Kupferkühlkörper kostet mehr als Aluminium. Die hohen Kosten können gerechtfertigt werden, indem man die Gesamtleistung des Kühlkörpers, jedoch misst. Es kann durch die Kombination des Kupfers mit anderen Materialien auch verringert werden. Die, die Hochleistungs- Prozessoren oder overclock ihre Computer benutzen, bewerten im Allgemeinen Leistung über Kosten.

Gewicht ist eine andere Beeinträchtigung eines kupfernen Kühlkörpers. Ein Kühlkörper, der vom Kupfer hergestellt wird, wiegt mehr, als ein equal-sized man vom Aluminium bildete. CPU-Lagebestimmung sollte folglich betrachtet werden, bevor man einen kupfernen Kühlkörper wählt. Eine horizontale Lagebestimmung setzt weniger Druck auf den Span oder das Motherboard.

Computerenthusiasten setzen häufig viel Wert auf dem Wählen des besten Kühlkörpers. Sie studieren jede Art sorgfältig, bevor sie sie innerhalb ihrer Computer setzen. Eine Zentraleinheit enthält gewöhnlich mehr als zwei Arten, einen Minikühlkörper und einen grösseren Motherboardkühlkörper. Eine Fehlberechnung auf der Kühlkörperwahl konnte eine gute Computeranlage bilden oder brechen.