Was sind die besten Spitzen für Linux® Daten-Wiederaufnahme?

Die besten Spitzen für Linux® Datenwiederaufnahme umfassen das Lernen, zu erkennen, wann die Aufgabe die Services der Berufsfachleute in der Datenwiederaufnahme rechtfertigt und stoppen alle Scheibe, schreibt so bald wie möglich und das Dateisystem unmounting. Es ist auch in hohem Grade - empfahl, Linux® Datenwiederaufnahme zu üben, bevor solche Fähigkeiten erforderlich sind, um zu wissen welche Werkzeuge in handliches während des Prozesses an erster Stelle kommen und eine zuverlässige Ausweichanlage haben können. Alle diese Spitzen prüfen extrem Wertsache im Falle eines Linux® Disaster Recoveryprozesses. Tatsächlich nicht folgend ergeben sie fast immer das Müssen Fachleute einstellen, deren Dienstleistungen sehr teuer sein können.

Linux® Datenwiederaufnahme ist eine extrem schwierige Aufgabe und ist normalerweise unmöglich, damit den typischen Benutzer, arbeitet der nicht Dateisysteme oder wie an der Befehlszeile versteht. Dieses viel zu verstehen ist der erste Schritt einer Person, wenn es kennt, wann man Wiederaufnahme selbst anpackt und wann man der gewaltigen Aufgabe Fachleute überlässt. Nach dieser Spitze für Linux® Daten hilft Wiederaufnahme, Zeit und Frustration zu speichern aber ist normalerweise sehr teuer, wenn Fachleute eingestellt werden müssen. Leute, die nicht mit dem Arbeiten an der Befehlszeile vertraut sind und die nicht den grundlegenden „Baum verstehen“, der das Linux® Dateisystem darstellt, sollten mit dem Gründen eines zuverlässigen Unterstützungsprozesses besonders betroffen werden, um zu versuchen, die Notwendigkeit zu vermeiden, Linux® Datenwiederaufnahme zu beschäftigen.

Sobald es entdeckt worden, dass Daten durch eine versehentliche Auslassung, durch eine Art Datenkorruption oder wegen des Schadens einer Scheibe verloren worden, ist es extrem wichtig für eine, alle sofort aufzuhören schreibt zu dieser Scheibe. Die Scheibe konnte ein lokales oder ein entfernbarer Antrieb sein; sogar ist eine Diskette eine Scheibe. Diese Spitze für Linux® Datenwiederaufnahme ist so wichtig, weil auf Multibenutzersystemen, die I-Knoten der Akten sofort nach ihrer Auslassung zur Verfügung gestellt. I-Knoten enthalten die Informationen, die benötigt, um den Wiederaufnahmenprozeß abzuschließen. Sie aufdecken die Art der Akte, die Namen seiner Inhaber, seine Zugriffsrechte, Zeitstempel, Dateigröße und Dateiattribute nd.

An es sollte erinnert werden, dass Linux® Datenwiederaufnahme mit.einbezieht, rohe Daten using einen Prozess zu überprüfen, der als die Musterabgleichung auf der Scheibe bekannt ist, aus der die Informationen versehentlich gelöscht. Folglich ist es lebenswichtig, Wiederaufnahme zu üben, bevor es erforderlich ist. Praxisakten können hergestellt werden, wenig Informationen, die in sie gelegt, und dann können sie gelöscht werden, um den Prozess zu üben. Der Versuch, eine rohe Akte zum ersten Mal während des realen Disaster Recoverys zu überprüfen beendet fast immer im Ausfall. Using die Musterabgleichung, nach Anwärtern ist zu suchen, die die Wiederversammlung der Teile der gelöschten Daten zulassen, eine langwierigste Aufgabe, die Wissen erfordert oder, was man tut.