Was sind die verschiedenen Arten der Fernmeldeordnung?

Es gibt verschiedene Arten der Fernmeldeordnung, die für Händler und Verkäufer der Telekommunikationsprodukte und -dienstleistungen erzwungen. Die meisten ihnen können in sechs Hauptkategorien, jede aufgegliedert werden, die einen anderen Aspekt des Kaufens und des Verkaufs dieser Waren beschäftigt. Zu in diesem Feld, zu arbeiten ist wichtig dass Händler der Telekommunikationsprodukte alle Regelungen kennen und folgen.

Das erste Teil der meisten Fernmeldeordnungsvereinbarungen mit.einbezieht das Genehmigen des Händlers ieht. Diese Regelungen angeben im Allgemeinen n, dass jedem möglichem Händler eine Lizenz erteilt werden muss, die ihm erlaubt zu verkaufen, herzustellen, verteilt oder anders Geld von den Telekommunikationsprodukten erwirbt. Angegeben auch, dass der Händler mit allen Erklärungen einwilligen muss, die in seiner Lizenzvereinbarung abgegeben und dass Sonderbedingungen gebildet werden können, wenn die Autorität über die Lizenz sie für notwendig hält.

Ein anderer Abschnitt der Fernmeldeordnung, der Händler einwilligen müssen mit, bezieht auf der Führung aller Händler. Dieser Abschnitt angibt r, dass Händler Ausrüstung nicht bereitwillig verkaufen oder verteilen dürfen, die für ungesetzliche Zwecke verwendet werden soll. Im Allgemeinen angefordert Händler auch, keine Produkte bewusst zu verkaufen, die anderes Telekommunikationsgerät behindern können.

Händler müssen Gesetze auf Geheimhaltung auch befolgen. Diese Fernmeldeordnung angibt e, dass der Händler Informationen betreffend die Telekommunikation nicht bekanntmachen darf, es sei denn autorisiert, umso zu tun. Dieses hält zutreffend, selbst wenn die Telekommunikation für allgemeinen Gebrauch freigegeben worden.

Die meisten Händler müssen Regelungen betreffend die Kontrolle seiner Lizenz auch folgen. Irgendein berechtigter Offizier kann verlangen, um die Lizenz des Händlers anzusehen, und er kann ihre Berechtigung möglicherweise nicht hindern, um in jeder Hinsicht so zu tun. Offiziere müssen Beweis der Klassifizierung zur Verfügung stellen.

Fernmeldeordnung regelt auch den Import der Produkte zum Ausland. Im Allgemeinen kann ein Händler nicht in solchen Tätigkeiten aufnehmen, es sei denn ihm oder ihr vorherige Erlaubnis gegeben. Die Gewinnung von Erlaubnis zu importieren oder von Exporttelekommunikationsprodukten erfordert verschiedene Sachen in den verschiedenen Positionen. Im Allgemeinen einschließt sie den Erhalt des fachkundigen Genehmigens en.

Behörden können jedes mögliches Telekommunikationsgerät auch prüfen, um sicher zu sein, dass es alle Regelungen trifft, welche die Leistung, den Aufbau, die Installation und den Betrieb des Produktes regeln. Diese Behörden auch entwickeln im Allgemeinen Richtlinien betreffend alle Ausrüstung und darlegen nd, um sie zu erzwingen, um Qualitätsleistung sicherzustellen. Prüfung Mai oder Mai vorherige Benachrichtigung nicht erfordern.

Ein Händler, der nicht mit allen festgelegten Regelungen einwilligt, kann eine von verschiedenen Konsequenzen gegenüberstellen. Er kann auf die Probe gesetzt werden und bedeuten, dass die Behörden überwachen nah seine zukünftige Leistung werden. In den strengeren Fällen kann seine Lizenz widerrufen werden, oder Gefängniszeit kann geraten werden.