Was ist Ballett?

Das Ballett, das heute durchgeführt, unterscheidet groß von seinen Ursprung. Ursprünglich angewendet das Ausdruckballett an den Renaissancetänzen des italienischen Gerichtes n. Nur Männer durchführten rten, da jede mögliche Form des Fungierens als schändlich zu den Frauen galt. Die Männer, die als Frauen gekleidet, tanzten weibliche Teile. Obwohl Ballett häufig als Franzosen gilt, getanzt die ersten Balletts in Italien. Jedoch während Ballett weiterkam, wurden die Franzosen die Pioniere des modernen Balletts.

Französische Formen des Balletts vorstellten Ballett für Männer und Frauen nd. Weibliche Tänzer waren noch selten. Viele der Bewegungen der modernen Form ableiten von der französischen Einleitung der Gerichtsballetts s, die von Catherine de Medici in den 1500s in Auftrag gegeben. Wegen der weiblichen Kleidart und weise waren die Bewegungen der Männer wichtiger als die der Frauen. Women’s Fußbewegungen konnten unter ihre langen Röcke kaum gesehen werden. Volle Röcke, durchdachte Perücken und neuere Korsetts fördern gehemmten women’s Tanz. Die hohen Absätze, die durch Männer und das Frauen eingeschränktes Springen, als Landung getragen, waren prekär.

In den 1600s gegründet Berufstanzfirmen. Jean Baptiste Lully’s Acadamie Royal de Musique existiert noch, aber die Firma ausbildete noch Höflinge sowie Fachleute te. Leistungen auf Stadien änderten radikal Ballett. Vorher ansahen Publikum Tänzer von drei Seiten i. Jetzt saß das Publikum vor dem Stadium, das Änderungen an der Choreografie bedeutete, um die Tänzer zur Schau zu stellen, wie von einem Winkel angesehen.

Ende der 1600s geworden weibliche Tänzer annehmbarer. Zwei rivalisierende Tänzer, Marie Ann Cupis de Carmago und Marie Salle gutgeschrieben änderndes Ballett für Frauen en. Salle anhob ihre Hemlines e, also konnten Leute ihre Beinarbeit sehen. Carmago konzentrierte auf zur Schau stellensprünge des Athletentums, die einfacher gebildet, als sie die Fersen von ihren Schuhen entfernte.

Ballett war häufig ein Teil der Oper, die jetzt nicht der Fall ist. Im 19. Jahrhundert auftaucht die moderne Form im La Sylphide ht. Romantisches Ballett ist das erste, zum der Tänzer in den Zeheschuhen (en pointe) zu kennzeichnen. Marie Taglioni gutgeschrieben als das erste n, um en pointe zu benutzen. Anhebt t, springt und Einflüsse sind vom romantischen Ballett charakteristisch, und Zeheschuhe verliehen eine ätherische Qualität zu den weiblichen Tänzern, die häufig Feen oder andere mythische Geschöpfe schilderten.

Im 20. Jahrhundert anbeteten alle Länder, die Ballett üben, Margot Fonteyn, die in ein Ballettröckchen tanzte, ein Kostüm z, das zuerst im des späten 19. jahrhunderts Jahrhundert entwickelt. Die Tanzteile kennzeichneten jetzt gleichmäßig schwierige Teile für Männer und Frauen, und die Ausdruck “prima Ballerina, † erbte den Gebrauch und bedeutete den weiblichen Stern einer Tanzfirma. Der Ausdruckhaupttänzer, ist jetzt über prima Ballerina häufig bevorzugt, da der letzte Ausdruck neigt, etwas darzustellen, das Snobbishness entsprechend ist. In Amerika bildete die Tanzfirma durch angesporntes Ballett Georgebalanchine ungeheuer. Die Russen hatten viel Einfluss auf den Tanz mit dem Firma Ballett Russe.

Heute gesehen Ballett in viele verschiedenen Formen. Ein sieht die modernen Balletts, die zur sehr modernen Musik choreografiert, aber viele bevorzugen noch die traditionelle Art der Beinarbeit in den Balletts wie “Swan Lake.† Ballett deutet Musik durch eine Vielzahl der geltenden Bewegungen. Modernere Formen können Elemente von anderen Tanztraditionen enthalten, aber Traditionalisten sehen dieses während ein Denigration dieser alten Kunstform der Jahrhunderte. Jedoch von einem historischen Gesichtspunkt, gewesen Ballett immer im Fluss, und die gegenwärtige Form ist in 100 Jahren alt klein.

Fantastische männliche Tänzer wie Mikhail Baryshnikov tankten spät Interesse des 20. Jahrhunderts am Ballett. Seine Arbeit war absolut erstaunlich und ein Vorläufer zur erstaunlichen Arbeit von Ethan Stiefel, heute betrachtet einer der besten männlichen Ballettkünstler. Amerikaner wurden im Ballett nach der Freisetzung von dem Film, der Drehpunkt in den siebziger Jahren reinterested und kennzeichneten Baryshnikov. Ein neuerer Film, Mittelpunkt kennzeichnet Stiefel, sowie Sascha Radetsky, ein anderer erstaunlicher männlicher Tänzer. Der Film ist ein ausgezeichneter Innereblick an der Balletwelt, basiert auf einer Filmformel, die der in der 42. Straße ähnlich ist.

Balletttanzen ist auf der Frau besonders hart. Frauen müssen sehr dünn sein, und aussehen in der Abbildung fast girlish sh und eine Epidemie der Magersucht und der Bulimie unter weiblichen Tänzern erregen. Dieses führte zu einige Firmen, die Richtlinien herstellen, um das Gewicht der Tänzer zu überwachen und sie für Zeichen dieser essenden Störungen sorgfältig aufzupassen. Jedoch bestätigen die meisten Tänzer den trotz dieser Wachsamkeit, sind essende Störungen noch zügellos und Färbung, was anders eine schöne Kunstform ist.