Was ist ein synthesizer?

Verbunden mit der Bewegung der elektronischen Musik, ist ein synthesizer ein elektronisches Instrument, manchmal erreicht durch eine Tastatur, die die verwendeten Wellenformen speicherte akustische instrumentelle Proben verursacht und kombiniert, genannt wavetable Synthese oder elektronisch, using FM Synthese.

Heutzutage wird eine Unterscheidung manchmal zwischen frühe Entwicklungen in den elektronischen Instrumenten gemacht, die, während sie den Namenssynthesizer bohren, nicht Ton in der Realzeit und synthesizer produzierten, die in der Realzeit bearbeiten. Die Ausdruckaufbaumaschinen ist vorgeschlagen worden, um frühe Produkte wie die RCA-elektronische Musik Synthesizer® und Siemens Synthesizer®, beide zu bedecken, die in den fünfziger Jahren produziert werden.

Nachdem Vorläufer Ende der Vierzigerjahre, die von Harald Bode und von Hugh Le Caine unter anderem Ton-erzeugenvorrichtungen mit Fernbetrieb mittels der Spannungssteuerung entworfen waren, entwickelt wurden. Handelssynthesizer erschienen 1964, das die Einleitung Donald Buchla’s synthesizer des benannten “Buchla®, † sah, das er an mit Komponisten Morton Subotnick, modularem synthesizer Robert-A. Moog’s, auf denen er mit Komponisten Herbert Deutsch zusammenarbeitete und Paolo Ketoff’s Synket bearbeitete. Buchla hat, beschlossen den Ausdrucksynthesizer nicht für seine Instrumente zu benutzen.

Digital-Synthese, die die Programmierung der Flecken in der synthesizer’s Software erlaubte, eher als stichhaltige Kreation durch Filter oder Schaltkreis, trug die Szene 1971 ein. Vielstimmige synthesizer wurden in der Mitte der 70-iger Jahre eingeführt. Und bis zum den achtziger Jahren, umfaßten Opfer zusätzliche Timbres auf Speichermedien.

Die Musikinstrument-Digital-Schnittstellennorm, abgekürzt, während MIDI, 1983 eingeführt wurde und verursachte einen besseren Wiedereinbau zur Spannungssteuerung. In diesem selben Jahr enthielt Yamaha MIDI, um einen digitalen synthesizer, der ihn, einschloß das DX7 herzustellen. Nach der Entwicklung der Mikrocomputer in der Mitte der 80iger Jahre, die mit MIDI-synthesizern verbinden könnte, erhöhten sich die Möglichkeiten für den Timbre, der programmiert im Wesentlichen.

Die einmal digitale Aufnahme der externen Töne, benannt €œsampling, † war vorhanden und erschwinglich, bis zum der Mitte der 80iger Jahre, wurde es der Hauptgenerator von Timbres für alle elektronischen Instrumente. Timbrewahlen erweiterten, um non-musical Töne, sowie Weltinstrumente zu umfassen, Tiere, und andere Geräusche sind vorhanden.