Was sind verschiedene Arten des Glasschlages?

Der Glasschlag ist eine Jahrhundert-alte Technik der Formung eines Glaseinzelteils, indem er eine kleine Menge flüssiges Glas am Ende eines hohlen Eisenschlauches aufbläst, der alias ein Schweißbrenner ist. Die Technik kann zurück zu ungefähr 50 BCE in römischem Syrien verfolgt werden. Obgleich die Methoden von Glasschlag haven’t viel im Laufe der Zeit änderten, ist die eingesetzte Technologie ein langer Weg gekommen.

Es gibt zwei grundlegende Arten Glasschlag: weg vom durchbrennenden und lampworking Handglas. beziehen der lässige Glasschlag und das Lampworking heißes, flüssiges Glas und einen Edelstahl oder die Eisenstange, die ein Hefteisen genannt wird mit ein. Sie unterscheiden sich im Prozess, durch den das Glas erhitzt ist und manipulierten.

Das grundlegende Rezept für Glas ist sehr viel das selbe geblieben, seit es zuerst entwickelt wurde: Glas wird mit Sand, Asche, Kalk und Pottasche, unter anderen möglichen Bestandteilen gebildet. Bevor der Glasschlag entwickelt wurde, die Leute verwendet, um heißes Glas um Formen und Kerne einzuwickeln, um Behälter herzustellen. Diese waren nicht nahtlos und waren gegen Lecks empfindlilch. Sobald der Glasschlag die bevorzugte Methode wurde, verbreitete es in Europa, Asien und Afrika. Glas wurde leistungsfähiger zu bilden, und folglich vorhandener für den allgemeinen Haushalt.

Das frühe 13. Jahrhundert markierte den Aufstieg der Hersteller des venetianischen Glases, die die Technik des Glasschlages vervollkommneten. 1962, das “studio Glasmovement† hineingeführt in einer neuen Ära der publicly-accessible Glasschlagwerkstätten und die Studios. Heute wird der Glasschlag als eine der schnell wachsendsten Liebhabereien gemerkt.

Mit dem lässigen Glasschlag gibt es drei erforderte Öfen. Das erste, benannt den Ofen, wird verwendet, um das heiße, flüssige Glas zu halten, das der Rohstoff eines Glasbläsers ist. Der folgende Ofen bekannt als das Ruhmloch, in dem das Stück erhitzt und während des Prozesses der Formung und der Manipulierung des Glases wieder erwärmt ist. Das annealer oder das lehr ist der dritte und abschließende Ofen, in dem das Glas langsam in einigen Tagen abkühlt, um thermischen Druck zu verringern.

Es gibt viele Werkzeuge, die Glasbläser in ihrer Fertigkeit benutzen. Der Schweißbrenner wird in das flüssige Glas eingetaucht, um einen Klacks des Glases, das zu sammeln dann auf dem Marmor gerollt wird, eine harte, flache Oberfläche. Nach diesem Schritt wird eine Luftblase in das Glas durch den Schweißbrenner durchgebrannt. Blöcke werden auch benutzt, um das Glas zu formen und zu formen. An der Bank die der glassblower’s Arbeitsplatz ist, gibt es einige Handwerkzeuge, die benutzt werden, um das Glas weiter zu formen. Die große flügelige Pinzette, die Steckfassungen genannt wird, kann benutzt werden, um auf das Glas zu ziehen oder ausführlichere Justagen vorzunehmen, und Scheren werden benutzt, um das Glas zu schneiden.

Das altmodische Lampworking benutzte eine Flamme, die durch eine Spirituslampe und ein Atem oder Bälge hergestellt wurde. Der Gebrauch einer Lampe gab der Technik seinen Namen. Diese Methode war und noch wird verwendet, um Korne, Miniglaseinzelteile, Figürchen und Skulpturen, sowie Laborglas wie Reagenzgläser herzustellen. Jetzt benutzen lampworkers eine Sauerstoffflamme, die durch Erdgas- oder Propanfackeln hergestellt wird. Flüssiges Glas wird auf dem Hefteisen gesammelt, dann manipuliert, beim die Stange einschalten und geformt ständig durch verschiedene Handwerkzeuge. Auf einmal wurde diese Technik hauptsächlich für wissenschaftliche Anwendungen verwendet, aber sie hat sich zu einer Kunstform aus eigenem Recht entwickelt.