Was ist Kokosnuss-Saft?

Kokosnusssaft ist eine dünne Flüssigkeit, die in den jungen Kokosnüssen gefunden. Er auch gekennzeichnet manchmal als das Kokosnusswasser und bezieht die dünne Beschaffenheit dieses Kokosnussproduktes. Diese Nahrung ist in den tropischen Regionen sehr populär, in denen Kokosnüsse angebaut, und in einigen Regionen, ist Exportkokosnußsaft in den Gemischtwarenladen vorhanden, wie junge Kokosnüsse, die für ihren Saft verarbeitet werden können. Anders als andere Teile der Kokosnuss, die für kulinarische Zwecke benutzt, ist Kokosnusssaft, mit einem sehr milden Aroma fettfrei, das Leute manchmal als “refreshing.† beschreiben

Junge Kokosnüsse sind Kokosnüsse, die nicht völlig gereift. Sie haben Haut, die zu gesprenkelt in der Farbe grün ist, und sehr weiches Kokosmark, das häufig gallertartig ist. Während Kokosnüsse altern, verdunkeln verschwinden ihre Hülsen und verdünnen und die Menge von Abnahmen des Kokosnusssaft-Inneres auch und schließlich zusammen und, ersetzend durch Luft.

Frischer Kokosnusssaft ist, mit einem Aroma frei, das vom Bonbon bis zu etwas salzigem reichen kann. In den Tropen ist es häufig möglich, junge Kokosnüsse, die sofort für ihren Saft geöffnet, mit einem eingesetzten Stroh manchmal zu kaufen, damit Leute aus der Kokosnuss heraus nach rechts trinken können. Kokosnusssaft verkauft auch in pasteurisierter Form, in den Dosen und in den Flaschen. Verbraucher können Kokosnusswasserebene trinken, oder sie können verschiedene Bestandteile ihr für eine Torsion hinzufügen.

Dieses Kokosnussprodukt ist im Kalium sehr hoch, und es hat auch einige andere nützliche Nährstoffe wie Magnesium. Einige Leute historisch benutzt Kokosnusssaft als Energiegetränk, um Hydratation und Wiedereinbau der Elektrolyte zu fördern. Kokosnusswasser auch benutzt worden als intravenöse Flüssigkeit, besonders in den Militärkonflikten, in denen medizinische Bedarfe schwierig manchmal sein können zu erreichen, besonders in den entlegenen Gebieten.

Einige Firmen vermarkten Kokosnusssaft als Biokost und zeigen auf seinen Ernährungsinhalt und leicht fetthaltige Natur. Sie ist zweifellos gesünder als künstlich versüßtes Soda und Säfte, und das Nullaroma bildet es sehr einfach, mit zu arbeiten oder mit dem Zusatz der Bestandteile wie zerrissener Ingwer, Zucker und Minze zu manipulieren.

Leute sollten Kokosnusswasser oder -saft nicht mit Kokonussmilch verwechseln. Kokonussmilch gebildet, indem man fälliges Kokosmark zerreibt tränkt, es im Wasser, und es, um eine starke, milchige Flüssigkeit auszudrücken zusammendrückt, während Kokosnusssaft ein natürlich vorkommendes Kokosnussprodukt ist, das in den jungen Kokosnüssen gefunden. Wenn öffnende junge Kokosnüsse, Verbraucher achtgeben sollten, dass die Früchte über einer Schüssel öffnen, um den Saft zu verfangen, und das Schrubben der Außenseite der Frucht, um Schmutz und Faserstoff zu entfernen empfohlen, damit der Saft nicht zufällig verschmutzt wird.