Was ist ein Chinoise?

Ein chinoise ist ein kegelförmiges Sieb, das benutzt, um Nahrungsmittel zu belasten, wenn eine besonders glatte Beschaffenheit angefordert. Nahrung kann durch das Sieb, belastende Masse belastet sogar sein zu einer Übereinstimmung beim feste Stücke zurücklassen. Kochend benutzen Enthusiasten hauptsächlich das chinoise, um Vanillepuddinge, Soßen und Aktien zu bilden. Es kann auch verwendet werden, um pulverisierten Zucker über Nachtischen für einen attraktiven Flourish zu besprühen.

Gewöhnlich gebildet vom Edelstahl, hat das chinoise eine breite Mundkante mit einem feinmaschigen am schmalen Ende. Dieser kegelförmige Entwurf konzentriert flüssige und belastete Nahrung durch die Mitte, damit er in einem Topf oder in einem Glas leicht verfangen werden kann. Viele von ihnen kommen mit Drahtstandplätzen, das Sieb über einem Topf zu verschieben und anderen Haken auf die pot’s Kante.

Um das chinoise zu benutzen, gelegt Nahrung in den geöffneten Mund und lassen durch ablassen. Viele dieser Siebe kommen mit einer hölzernen Stampfe, die benutzt, um und Belastungsnahrung durch das Ineinander greifen zu stampfen und verlassen hinter festen Spitzen wie Haut und Samen. In Ermangelung einer Stampfe kann eine kleine Spachtel genügen. Metallwerkzeuge sollten nicht benutzt werden, weil sie das Ineinander greifen durchbohren können. Das Resultat der Anwendung eines chinoise ist eine Flüssigkeit von glattem, sogar Übereinstimmung.

Wenn man ein chinoise vorwählt, wert ist es, Extraeigenschaften wie Standplätze und Stampfen zu betrachten. Köche konnten die Armbelastung des Haltens des Siebs über einem Topf oder einem Glas beachten, und Anstrengung erhöht, während Nahrung durch das Ineinander greifen belastet erhält. Ein einfacher Haken oder ein Standplatz bilden den Job viel einfacher. Wenn keine Stampfe enthalten ist, muss man separat gekauft werden, damit das chinoise an Maximumeffekt gewöhnt sein kann.

Das chinoise ist nicht ein preiswertes Gerät, und viele beiläufigen Köche kämpfen, um den Preis zu rechtfertigen. In vielen Fällen genügen herkömmlichere Siebe oder Seihtuch, besonders wenn sie nur bei seltenen Gelegenheiten verwendet. Er füllt jedoch eine Rolle, die andere Siebe nicht zusammenbringen können und ernste kochende Enthusiasten gehemmt durch seine Abwesenheit glauben konnten.

Es gibt etwas Durcheinander betreffend den utensil’s Namen. „Chinoise“ ist ein französisches Wort, die weibliche Form des Chinesen, ein Hinweis auf den konischen Hüten, die von den chinesischen Landarbeitern getragen. Häufig gekennzeichnet die Vorrichtung als die männlichen „chinois.“ Der Ausdruck verwendet manchmal, um auf ein konisches Sieb mit gebohrten Löchern außerdem zu beziehen, aber die meisten Köche beziehen auf diese Vorrichtung als China-Kappe. Einige verwenden diese Ausdrücke austauschbar, die zu Durcheinander manchmal führen können.