Was ist eine Röstung Jack?

Eine Bratsteckfassung ist- ein Mechanismus, der ein Spucken dreht, normalerweise über einem geöffneten Feuer oder einem Kamin. Diese konnten sein oder sind in der Natur noch mechanisch, oder sie konnten einfache manuell durchgedrehte Vorrichtungen sein, die extrem arbeitsintensiv waren. Die meisten Köche erklären Ihnen, dass Spuckenbraten, wenn das Fleisch in einen Rotisserie wie die Art gedreht wird, ständig und langsam am besten sind und sogar erhitzen zu allen Seiten bereitstellen.

Während wir häufig an das Spucken denken, wie horizontal über einem Feuer, waren- einige der frühesten und einfachen Bratsteckfassungen selbst gemacht. Fleisch wurde auf eine Schnur gesetzt, die dann zu einer Metallbefestigung an der Oberseite des Kamins angebracht wurde. Dieses hing das Fleisch vertikal und erforderte bloß den Koch, das Fleisch gelegentlich zu schlagen, um es zu halten zu spinnen. Dieses würde das ungleiche Kochen verursacht haben, weil die Oberseite des Bratens nicht so erhitzt wie die Unterseite gewesen sein würde. Horizontales Spucken konnte Handgriffe haben, die von den Köchen, von den Kindern, von den Hausfrauen oder von anderen Haushaltsarbeitskräften manuell durchgedreht würden, um gebratenes Fleisch zu produzieren.

Mechanisierte Bratsteckfassungen fingen an, während des 18. Jahrhunderts aufzutauchen. Viele, die nach der gleichen Direktion wie ein Taktgeber bearbeitet wurden und benötigt waren, herauf mehrmals verwundet zu werden, die Drehbeschleunigung zu verursachen, brauchten. Wechselnd arbeiteten einige nicht in wickeln oben Art und Weise aber benutzten anstatt eine Reihe Gewichte, wie authentische Kuckucksuhren, die das mechanisierte Spinnen des Fleisches erlaubten. Wenn das Fleisch stoppte sich zu drehen, wurden die Gewichte nachreguliert, um das spinnende Gehen zu halten.

Die Bratsteckfassung wurde häufig auf Kamine errichtet, und einige Kamine hatten geräumige Bereiche unter Maschinenbordbücher, in denen Bratenfette gesammelt werden konnten. Bewilligt worden, konnten diese irgendeine Asche auch enthalten, aber sie konnten gespeichert werden und wiederverwendet werden oder weggeworfen werden. Kamine des heutigen Tages neigen, viel kleiner zu sein und normalerweise haben don’t die Höhe und die Tiefe, die benötigt werden, um reichlichen Raum für eine Bratsteckfassung zur Verfügung zu stellen. Wenn Sie das Glück haben, zum in einem Haus zu leben, das hinsichtlich des 19. Jahrhunderts zurückgeht, können Sie einen Kamin sehr gut haben, der genug reichlich ist auf, dem Herd zu kochen zu versuchen.

Obwohl die meisten Bratsteckfassungen an arbeiteten, Mechanismen, die Elektrizität oben wickeln und belasten, die mit ihm weniger Gebrauch der Kamine geholt wird, damit kochende und andere Mittel Fleisch spinnen. Sehr große Rotisserieöfen existierten, bevor Elektrizität alltäglich geworden war, und diese Bratsteckfassungsarten neigten, wie zu funktionieren wickeln spielt oben. Die Wicklung herauf Prozess nahm eine lange Zeit, weil einige frühe Rotisseriesartöfen zahlreiche Braten gleichzeitig kochen konnten. Einige waren entworfen, um über 100 Braten gut sofort zu kochen.

Eine Bratsteckfassung des heutigen Tages ist- häufig ein ungesehener Mechanismus, normalerweise eingebettet in einem Rotisserieofen. Es gibt auch einige elektrisch betriebene Turners, die an die Förderbänder angeschlossen werden, benutzt für das Drehen des spitted Fleisches über geöffneten Feuern. Vollständige Schweinbraten werden jetzt häufig mit diesen Turners und dem meisten Party an den Resultaten gekocht.