Was ist eine Tanz-Karte?

Eine Tanzkarte ist eine kleine Broschüre, die den Auftrag von Tänzen an einer formalen Kugel verzeichnet. Jeder Tanz ist auf einer Linie mit einem Raum, damit eine Dame ihren Tanzenpartner für den Tanz notieren kann. Traditionsgemäß ergänzt Tanzkarten vor dem Anfang einer Kugel, damit eine Dame wusste, dass ihr Abend für sie ausgearbeitet, und sie dienten als Andenken für Frauen, die an die Ereignisse erinnern wollten, die, sie sorgten und die Leute sie sie mit genossen.

Die Ursprung der Tanzkarte scheinen, im 18. Jahrhundert zu liegen, obgleich der weit verbreitete Gebrauch der Tanzkarten an den Kugeln und an den formalen Tänzen nicht bis das 19. Jahrhundert anfing. Das “card† ist wirklich eher wie eine Broschüre, obgleich es von einem einzelnen Blatt des gefalteten Materials gebildet werden kann. Die Liste von Tänzen auf dem Innere anzeigt gewöhnlich auch, welche Art des Tanzes durchgeführt und erlaubt Frauen, Partner zu wählen, die zu dieser Art des Tanzes gut angepasst sind.

Die Abdeckung einer Tanzkarte ist dekorativ, und sie bezieht normalerweise den Wirt des Ereignisses. Sie kann das Datum und die Zeit des Tanzes, zusammen mit Kunst, die den Förderer beglückwünscht, wie elegante Schiffe einschließen für eine Kugel, die von der Marine gefördert. Viele Weinlesetanz-Kartenabdeckungen sind ziemlich schön und kennzeichnen die Arbeit der weithin bekannten Künstler, und einige Leute sammeln aktiv Weinlesetanzkarten für ihre Abdeckungen.

Einige Leute benennen auch Tanzkarten Ballspenden, nach ihrem deutschen Namen. Durch Tradition nur weibliche Teilnehmer eines Tanzes tragen Tanzkarten, die gewöhnlich mit dekorativer Schnur oder Band angebracht. Eine kluge Dame trägt auch eine Feder, damit ihre Tanzpartner verwenden, wann sie ihre Tanzkarte ergänzen. Besonders können elegante Tanzkarten mit Juwelen, Goldblatt oder anderen teuren Eigenschaften sogar verziert werden.

Der Gebrauch einer Tanzkarte kann schwierig sein. Obgleich es keine formalen Richtlinien gibt, gibt es einige Sozialvereinbarungen, die wichtig, im Verstand zu halten sind. Z.B. gibt eine Dame im Allgemeinen dem gleichen Herrn mehr als drei Tänze nicht, es sei denn sie groß zu ihm angebracht. Er ist auch traditionell, dem letzten Tanz mit einem Special jemand zu nehmen, führend zu den Antrag zum “save garantieren der letzte Tanz für me.† höflichen Herrn immer, dass alle Damen an einem Tanz Partner haben, und sie können mit kleiner als wünschenswerten Partnern tanzen, um zu überprüfen, ob jeder am Tanz eine gute Zeit hat.

mit der Stärke oder Zucker, gegoren und verließ zum Alter in den hölzernen oder Stahlfässern. Sobald gealtert, hat Slibowitz normalerweise ein subtiles Mandelaroma. Er verbraucht allgemein als digestif oder Pfostenmahlzeit Getränk.