Was sind die besten Spitzen für das Kochen des Rotwild-Fleisches?

Kochenfeuchtes und würzig aber nicht Jagdrotwildfleisch abhängt viel vom Vorbereitungsprozeß. Einen erfahrenen Metzger zu veranlassen, das Tier, das Lassen des verarbeiteten Fleisches in der Milch stehen und das Altern es für bis fünf Tage vorzubereiten sind höchst wichtig, wenn sie das beste Wildbret kochen. Das Fleisch richtig zu würzen oder marinieren und es kochen sind langsam Weisen Wildbret zu kochen ohne oben zu beenden mit einem übermäßig gewürzten und extrem starken Abendessenfleisch. Leute, die nicht mit der Kompliziertheit des Kochens des Wildbrets verwirren möchten, können das Fleisch in ihrem langsamen Kocherlieblingsrezept anstatt benutzen.

Wenn das Tier richtig vorbereitet, nachdem man getötet worden, sollte der unangenehme Jagdgeschmack, der viele Leute weg vom Rotwildfleisch dreht, minimal sein. Im Allgemeinen erfordert dieses das Tier an einen erfahrenen Metzger so bald wie möglich gelangen, wenn der Prozess von jemand anderes durchgeführt werden soll. Wenn aus welchem Grund auch immer das Fleisch einen ungeraden Geschmack hat, kann es in der Milch über Nacht getränkt werden, um sie zu verringern.

Wildes Rotwildfleisch ist normalerweise magerer als das meiste Fleisch, das an Gemischtwarenladen gekauft. Da es weniger Fett hat, sollte eine wichtige Substanz, wenn man das Fleisch feucht während des kochenden Prozesses, Rotwildfleisch hält, langsam gekocht werden. Viele Leute raten auch gegen das Kochen des Fleisches, bis es durchgebraten ist, weil dieses seinen Jagdgeschmack erheblich erhöhen kann. Es vereinbart im Allgemeinen, dass Rotwildfleisch gekocht werden kann, bis durchgebraten in einem langsamen Kocher auf Tief, jedoch. Langsam kochendes Rotwildfleisch kann überall von sechs bis 12 Stunden nehmen.

Während eine allgemeine Beanstandung über Wildbret seine Härte ist, gibt es mehrfache Weisen, sie vorzubereiten und zu kochen, um Weichheit zu maximieren. Z.B. altert das Lassen des Wildbrets im Kühlraum für eine bis fünf Tage das Fleisch, das seine Weichheit erhöhen kann. Es ist nicht sicher, rohes Wildbret in einem Kühlraum für länger als fünf Tage zu lassen, jedoch. Wenn der Koch, entscheidet das Fleisch nicht schliesslich zu kochen, sollte es in die verpackende Gefriermaschine gelegt werden und eingefroren werden. Für die beste Qualität sollte gefrorenes Rotwildfleisch innerhalb neun Monate aufgetaut werden und gekocht werden.

Marinaden und Gewürze nachdem es die Fleischgeschmäcke wie Spiel liberal anzuwenden angenommen ist ein allgemeiner Fehler für erstmalige Rotwildfleischköche. Wenn das Wildbret auf die empfohlene Art zugebereitet, sollte es einen Rindfleisch ähnlichen reicheren Geschmack haben aber. Der Koch kann die selbe Menge der Gewürze und der Marinade verwenden er, oder sie verwendet auf Rindfleisch. Eine Ausnahme ist Salz, das das Fleisch während des kochenden Prozesses trocknen kann. Obgleich dieses normalerweise nicht viel eines Probleme mit fetthaltigem Fleisch ist, ist Wildbret unglaublich mager und benötigt die Feuchtigkeit.