Was sind die verschiedenen Arten der Leiste-Ausdehnungen?

Leisteausdehnungen können helfen, Verletzung während der körperlichen Tätigkeit und sogar während der regelmäßigen Alltagstätigkeit zu verhindern. Eine Leistebelastung oder ein Leisteriß können sehr schmerzlich und lähmend sein, also ist es wichtig, Leisteausdehnungen vor und nach körperlicher Tätigkeit zu tun. Allgemeine Leisteausdehnungen können sehr einfach sein zu tun und können ohne irgendeine spezielle Ausrüstung getan werden, obwohl andere Leisteausdehnungen vorangebracht sind und irgendeine Vorbereitung nehmen. Die allgemeinste Leisteausdehnung ist die Sitzausdehnung, die täglich ohne irgendeine spezielle Ausrüstung zu Hause erfolgt werden kann.

Um eine Sitzleisteausdehnung durchzuführen, sollte man aus den Grund mit den Sohlen der Füße gegeneinander betätigend sitzen. Die Knie werden dann heraus zu den Seiten des Körpers erweitert. Die Rückseite und die Pelvis gerade halten, die Füße mit den Händen fassen und etwas Vorwärts lehnen. Auf festere Leisten die Winkelstücke gegen die Innere der Knie drängen und leicht außerhalb betätigen. Die Füße innere in Richtung zum Körper langsam holen, wie die Leiste ausdehnt, aber sicher sein nicht zu überspannen, wie dieses unproduktiv sein kann und Verletzung verursacht. Diese Position für dreißig Sekunden, dann Rest halten.

Ein anderer guter Zusatz zu einer Reihe Leisteausdehnungen ist die stehende Leisteausdehnung. Ein sollte mit seinen oder Füßen ein wenig stehen weit als Schulterbreite auseinander. Die Rückseite sollte gerade bleiben; zur rechten Seite lehnen und hinunter die Seite des Beines mit der rechten Hand erreichen. Wenn ein geringfügiges Ziehen auf die Leiste geglaubt wird, dadurch stoppen dass Position und für einige Sekunden, dann Rest dort halten. Den gleichen Prozess auf dem linken Bein wiederholen, dann stillstehen. Dies tun drei bis viermal für jede Seite, und wenn möglich, ein wenig weiter hinunter das Bein verlängern jedes Mal.

Eine etwas schwierigere Ausdehnung, besonders für Leute mit besonders festen Leisten, ist die sitzende Adduktoren- Ausdehnung. Sitzend aus den Grund, sollte man die Beine vor dem Körper verlängern. Sicher sein, die Rückseite gerade zu halten. Die Beine weg von einander die Beinform eine V-Form in Beziehung zu dem Körper außerhalb so verschieben. Dann etwas Vorwärts lehnen und erreichen austeilt vorwärts außerdem. Nicht überspannen; stoppen, wenn ein ziehendes und ausdehnendes Gefühl in der Leiste anwesend ist. Die Position für ungefähr 10 Sekunden, dann Rest halten. Die Prozessdrei bis vier Zeiten wiederholen und jedes Mal versuchen, ein wenig mit den Händen weiter zu erreichen.

Schweizer Arzt erfunden.

Ein Rezept für Granola fordert drei gerollte Hafer der Schalen, Mandeln mit einen Schalen, Acajoubäume mit einen Schalen, 3/4 Schale zerrissene Kokosnuss, 1/4 Schale jeder Ahornholzsirup und dunkler brauner Zucker, 1/4 höhlt Pflanzenöl, die Rosinen mit einen Schalen und 3/4 Teelöffel Salz. Die nass-trockenen Bestandteile, außer den Rosinen, werden zusammen separat gemischt, dann kombiniert und ausgestreut zwei großen Blattwannen. Sie werden bei 250 Graden Fahrenheit eine Stunde lang und 15 Minuten gekocht und alle 15 Minuten rührten, um sogar brünieren sicherzustellen. Wenn sie getan wird, wird die Mischung zu eine große Schüssel gemacht und die Rosinen werden innen gemischt.

Dieses einfache Rezept kann leicht gezwickt werden, um den persönlichen Präferenzen des Kochs zu entsprechen. Pekannüsse und Walnüsse können für Acajoubäume und Mandeln ersetzt werden, und Zimt- oder Vanillewürze kann addiert werden. Ein grundlegendes Rezept so verleiht sich gut zum Experimentieren.

So hat das Granola, das als Experiment angefangen wird, aber herauf als geliebtes Teil der amerikanischen Diät beendet. Ob selbst gemacht oder nicht, nach rechts aus dem Kasten heraus oder mit Milch, Granola fast jeder appelliert, das Getreide liebt.