Was sind etwas schwach gezuckerte Früchte?

Ein Produkt der Natur selbst, chock-full von den wichtigen Vitaminen und von den Nährstoffen, Frucht spielt eine integrale Rolle im Aufbau einer gesunden Diät. Jedoch während Früchte in den Nährstoffen reich sind, sind viele Arten Frucht auch mit Kohlenhydraten und hoch im Zucker dicht. Bewusste Leute der Gesundheit überrascht häufig, dass Frucht, trotz des Seins ganz natürlich, eine person’s Fähigkeit wirklich hindern kann, ein gesundes Gewicht beizubehalten, und, im Falle der Leute mit Blutzuckerungleichheiten wie Diabetes, zur Regelung der wünschenswerten Glukoseniveaus schädlich zu sein. Es gibt jedoch viele schwach gezuckerten Früchte, die einen hohen Nährwert behalten.

Äpfel. Zusätzlich zum Sein niedrig im Zucker, enthalten Äpfel auch Vitamin C und sind eine ausgezeichnete Quelle von pectin―eine lösliche Faser, die die Beseitigung der Giftstoffe vom Körper erleichtert und Hilfsmittel im Management der Cholesterinniveaus.

Aprikosen. Eine ausgezeichnete Quelle des Vitamins A, Aprikosen liefern auch Vitamin C und Kalzium.

Beeren. Brombeeren, Himbeeren, Erdbeeren und Blaubeeren sind alle schwach gezuckerte Früchte. Als Prämie erkannt worden Brombeeren und Blaubeeren insbesondere da reichlich vorhandene Quellen der Antioxydantien, die helfen, das Risiko bestimmter Arten des Krebses zu verringern. Verglichen mit anderen Arten Frucht, sind Beeren auch in den Kohlenhydraten pro Umhüllung niedrig.

Pampelmuse. Die hellen roten und rosafarbenen Farben, die für diese Frucht allgemein sind, kommen vom Lykopen, ein leistungsfähiges Antioxydant. Als Mitglied der Zitrusfruchtfamilie der Frucht, verpackt Pampelmuse mit natürlichem Vitamin C, ein anderes Antioxydant, dem nicht nur Hilfen Krebs, aber Erhöhungen das Immunsystem gegen Infektion und Kälten verhindern.

Kiwi. Diese kleine grüne Frucht, die für viele eine Fruchtservierplatte allgemein ist, liefert nicht nur Vitamin C, aber das wesentliche Mineralkalium außerdem. Actinidin, eine Art verdauungsförderndes Enzym liegt auch im Kiwifruit und hilft unseren Körpern, extrahieren leistungsfähig die Nährstoffe von unserer Nahrung.

Nektarinen. Süß und köstlich, sind Nektarinen im Zucker beim Angebot einer großzügigen Umhüllung des Vitamins C niedrig. Nektarinen haben auch Beta-Carotin, eine natürliche Quelle des Vitamins A, das zum Beibehalten der starken Knochen und des guten Anblicks vorteilhaft ist.

Pfirsiche. Ähnlich Nektarinen, Pfirsiche den Doppelnutzen des Vitamins C und des Beta-Carotins anbieten. Pfirsiche liefern auch bescheidene Mengen Eisen und Kalium.

Birnen. Succulent, mit einer sahnigen Beschaffenheit und Moderate im Zuckerinhalt, Birnen, wie Äpfel, enthalten das lösliche Faserpektin. Das Genießen einer Birne versieht auch ein mit dem Kalium, vor kurzem gefunden, um zu helfen, Bluthochdruck zu verringern.

Pflaumen. Eine vielseitig begabte Frucht, die genossenes frisches ist, gebacken im Gebäck, oder in Form von Pflaumen getrocknet, Pflaumen liefern Vitamin A und C. Vor kurzem angezeigt Studien, dass Pflaumen die Körperfähigkeit erhöhen, Eisen aufzusaugen, das gute Nachrichten für leidende Mängel der Leute in diesem lebenswichtigen Mineral ist.

Wenn verbindene Frucht in one’s nähren, sollte man von der Tatsache aufmerksam sein, dass die Kohlenhydrate in der Frucht auch als Zucker umwandeln. So wenn eine Frucht in den Kohlenhydraten hoch ist, sollte man bei diesem in darstellen, wenn es die optimale Teilgröße und die Art der Frucht passend für one’s diätetische Ziele feststellt. Schwach gezuckertes Früchte don’t übersetzen notwendigerweise zu ihm seiend niedrig in den Kohlenhydraten. Glücklicherweise die Art der Kohlenhydrate im Fruchtfall unter die Kategorie der komplizierten Kohlenhydrate, ableitend im Großen Teil von der natürlichen Faser zugehörig im Fleisch und in der Haut d. Obwohl die Fruchtvergaser als Zucker umwandeln, neigen sie, also mit einer viel langsameren Rate im Vergleich zu den einfachen Kohlenhydraten zu tun, die in vielen verarbeiteten Nahrungsmitteln gefunden.