Was ist Atrovent® nasaler Spray?

Atrovent® ist ein Verordnungstärke nasaler Spray, der ipratropium Bromid als seine Aktivsubstanz enthält. Die Droge genehmigt, um die Symptome der runny Nase zu behandeln, die mit Kälten und Allergien in denen verbunden sind, die mindestens 5 Lebensjahre sind. Eingestuft als anticholinergisches, verringert Atrovent® nasale Absonderungen, wenn es in die Nasenlöcher gesprüht. Ipratropium Bromid hergestellt durch pharmazeutische Produkte Boehringeringelheim lt; die der Firma Hersteller Atrovent® auch in den verschiedenen Formen, einschließlich die Asthmamedikation Atrovent® HFA.

Der Atrovent® nasale Spray verkauft in einer Pumpe, und Benutzer vorbereiten die Pumpe mit dem ersten Gebrauch, eine gemessene Dosis des Produktes zu erhalten e. Die Lösung ist in zwei Stärken, in 0.03 Prozent und in 0.6 Prozent vorhanden. Die 0.03-Prozent-Lösung benutzt im Allgemeinen für Symptome einer runny Nase, die mit Allergien verbunden ist. Gebrauch von der 0.06-Prozent-Lösung begrenzt gewöhnlich auf die, die die allgemeine Kälte beschäftigen.

Richtungen für einzelnen Gebrauch Atrovent® des nasalen Sprays 0.03 Prozent können unterscheiden, aber Produktempfehlungen sind im Allgemeinen, den Spray bis drei zu benutzen festsetzen eines Tages und zwei Sprays auf jedes Nasenloch zuzutreffen, jedes Mal wenn das Produkt benutzt. Im Allgemeinen ist die Dosis für ungefähr 250 Mikrogramme pro Tag. Genommen an dieser maximalen Dosis, dauert die Flasche einen ungefähr Monat, bevor ein Wiedereinbau erforderlich ist.

Empfehlungen für das Nehmen Atrovent® des nasalen Sprays 0.06 Prozent beauftragen im Allgemeinen den Benutzer, zwei Sprays pro Nasenloch täglich anzuwenden bis viermal. An der maximalen Stärke nehmen Benutzer ungefähr 675 Mikrogramme täglich. Die, welche die maximale Dosistageszeitung nehmen, benutzen die gesamte Flasche in ungefähr 10 Tagen.

Using den nasalen Spray ist ein einfacher Prozess. Wenn die Nase verstopft, vor der Anwendung des Sprays kann der Benutzer ihre Nase leicht durchbrennen. Ein Nasenloch kann geschlossen werden, indem man einen Finger gegen die Seite der Nase drückt. Die Spitze der Flasche kann in das geöffnete Nasenloch dann eingesetzt werden, und der Kopf sollte gekipptes etwas Vorwärts sein. Die Flasche in einer aufrechten Position halten, herunterdrücken Benutzer fest rücken, um den Spray freizugeben und dann tief zu inhalieren, vor der Atmung also erhalten die nasalen Durchgänge den vollen Effekt, aus dem Mund heraus. Sobald die Flaschenspitze von der Nase entfernt, kippen Benutzer ihre Köpfe zurück für einige Sekunden, so, welches das Produkt gänzlich die nasalen Durchgänge beschichtet. Der Prozess wiederholt noch einmal auf dem gleichen Nasenloch, bevor zwei Dosen in das gegenüberliegende Nasenloch gesprüht.

Atrovent® nasaler Spray ist nicht ohne seinen Anteil von Nebenwirkungen. Die höchstwahrscheinlichen Reaktionen, die in einigen Einzelpersonen auftreten konnten, umfassen ein bitteres Aroma im Mund, in den Kopfschmerzen und in den Nosebleeds. Während der nasale Spray entworfen, um Feuchtigkeit von der Nase zu entfernen, können Entzündung der nasalen Durchgänge und Trockenheit auch auftreten. Seltenere Nebenwirkungen, denen Benutzer bewusst sein noch wünschen können von, umfassen trockenen Mund, wheezing und allergische Reaktionen zu den Bestandteilen, die in Atrovent® benutzt. Überdosis der Behandlung konnte Shakiness oder einen schnellen Herzschlag verursachen.

Wenn sie den Spray verwenden, sollten Benutzer auch mach's gut, um die Droge in ihren Augen nicht zu erhalten. Wenn sie in die Augen gesprizt, sind temporären Sichtstörungen und die Augenschmerz möglich. Die Augen sollten mit kühles Wasser sofort bündig, damit einige Minuten Entzündung verringern.

Da Gebrauch dieses Behandlungsprays der allgemeinen Kälte zu einem Bereich beschränkt, einzuwirken ist unwahrscheinlich, auf alle mögliche anderen Medikationen. Es ist jedoch möglich dass der Atrovent® nasale Spray schädliche Wirkungen in den Einzelpersonen mit bestimmten Beschwerden verursachen könnte. Männer mit einer Geschichte der vergrößerten Prostata oder die mit Blasenproblemen z.B. sollten ihren Doktor über diese Bedingungen informieren. Die Medikation kann noch gegeben werden, aber die Dosis kann justiert werden, um mögliche Probleme zu vermeiden.