Was ist Bärentraube?

Bärentraube (Arctostaphylos uva-ursi) ist ein kleiner immergrüner Strauch. It’s fand im Allgemeinen in den nördlichen Regionen von Europa, von Asien und von Vereinigten Staaten. Dieser Strauch hat rötlich braune farbige Barke und helle rote Beeren. Obgleich Sauerprobieren für die meisten menschlichen Standards, die Bären scheinen, in die shrub’s essbaren Beeren ziemlich vernarrt zu sein. Dieses erworben ihm den Spitznamen von beargrape außerdem.

Die Blätter der Bärentraube sind mit Leuten populärer und verwendet worden medizinisch in der ganzen Geschichte, besonders von den amerikanischen Ureinwohnern. Die grünen beargrape Blätter geerntet normalerweise im Fall und getrocknet dann für Gebrauch in den verschiedenen Kräuterhilfsmitteln. Während der flüssige Auszug oder die Infusion allgemein am verwendetsten ist, heute kann das Hilfsmittel eingelassene Kapsel auch sein, tablet oder Tinkturform.

Hilfsmittel vom Strauch benutzt worden, um eine Myriade von Bedingungen zu behandeln. Höchst bemerkenswert ist sie ein wirkungsvolles diuretisches und ein astringierend. Bärentraube oftmals benutzt, um Infektion der urinausscheidenden Fläche zu behandeln (UTIs) von den amerikanischen Ureinwohnern und benutzt noch für dieses heute von den Herbalists im Feld. Sie ist auch für die Behandlung der verschiedenen Niereprobleme einschließlich Nieresteine und -entzündung wirkungsvoll.

Die entzündungshemmenden Eigenschaften der Bärentraube bilden es auch nützlich für die Verringerung der entflammten Schleimhäute. Das Volkshilfsmittel benutzt worden, wenn man schleimig-in Verbindung stehende Bedingungen, wie Bronchitis behandelte. Die shrub’s antiseptischen Eigenschaften bilden es Ideal für Gebrauch auf der Haut außerdem, und es gefunden allgemein während ein Bestandteil in vielen Hautsorgfalt Produkten heute. Ein ungewöhnlicher Bestandteil der Anlage hat einen weiß werdenen Effekt auf der Haut und bildet ihn nützlich in versteckenden Verunstaltungen wie Freckles oder Alterspunkten.

Zusätzlich zu seinem diuretischen enthält entzündungshemmende und antiseptische Eigenschaften, Bärentraube eine hohe Menge Gerbsäure. Diese Chemikalie kann zur Leber extrem giftig sein. Sie kann strenge Magenumkippen, Übelkeit und das Erbrechen auch produzieren. Infolgedessen müssen die Blätter im Wasser mindestens 24 Stunden lang vor dem Kochen des Kräuterhilfsmittels getränkt werden. Es sollte nicht für ausgedehnte Zeiträume auch genommen werden und unter der Sorgfalt eines qualifizierten Praktikers nur verwendet werden.

Obgleich gehalten für verhältnismäßig sicher in den niedrigen Dosen und kurz in den Zeiträumen, können einige Leute milde Zeiträume von Übelkeit, von Reizbarkeit und von Schlaflosigkeit noch aufweisen. In einigen Fällen ergeben Gebrauch der Bärentraube auch grünen Urin. Schwangere Frauen und die, die stillen, sollten diese Kräuterbehandlung nie verwenden.

Amerikanische Ureinwohner einsetzten anderen Gebrauch für Bärentraube en. Die Beeren allgemein gekocht, trockneten und hinzufügten dann Pemmican gten, der eine wichtige Nahrungsmittelheftklammer war, die von getrocknetem Fleisch gebildet. Bärentraubefrüchte benutzt, wenn man auch Gelees, Staus und Soßen bildete. Zusätzlich zu den Nahrungsmittel bekannt amerikanische Ureinwohner, um die zerquetschten, getrockneten Blätter gelegentlich zu rauchen und behandelten sie ganz wie Tabak. Sein hoher Gerbsäuregehalt bildete die Anlage außergewöhnlich nützlich für Lederwaren außerdem bräunen.