Was ist Benzedrin-Missbrauch?

Benzedrinmißbrauch bezieht sich jeden unsachgemäßen Gebrauch bestimmter psychostimulierender Drogen zum Punkt des Legens der Gesundheit des Benutzers und sogar auf sein oder Leben, in Gefahr. Wegen der temporären Euphorie, die diese Substanzen zuteilen, sind sie zu vielen Leuten viel süchtig machender, als eine anderen Arten Drogen sind. Die allgemeinsten Effekte des Benzedrins sind erhöhte Energie, Konzentration und Gefühle des Wohls. Einige Medikationen, die für Bedingungen wie Narcolepsy- und Aufmerksamkeitsdefizitstörung vorgeschrieben werden, (ADD) sind Reizmittel, die zum Punkt der Neigung missbraucht werden können. Wenn er unbehandelt verlassen wird, kann Benzedrinmißbrauch zum Punkt des Verursachens der psychiatrischen Störungen und der ernsten Unterbrechungen in der Fähigkeit sich entwickeln, ein normales Leben zu führen.

Eine Substanz, die als psychostimulierende Droge eingestuft wird, ist eine, die Niveaus von zwei verschiedenen Chemikalien im Gehirn erhöht: Dopamin und Serotonin. Einmal lassen die Effekte der Droge, die Chemikalienniveaus fallen unerwartet außerdem nach. Benzedrinmißbrauch im Laufe der Zeit ist gezeigt worden, um die Fähigkeit des Gehirns zu stören, die erforderlichen Mengen dieser Chemikalien zu produzieren, die Stimmung und Energie regulieren. Die sichtbarsten Zeichen der Benzedrinzurücknahme sind der Tiefstand und Lethargie und führen den Benutzer, in zunehmendem Maße große Dosen der Droge zu suchen, um die gleichen erhöhten Gefühle wiederzugewinnen.

Allgemein vorgeschriebenes Benzedrin ist Adderall und Ritalin für FÜGEN und Dexedrine für den Tagessleepiness hinzu, der Narcolepsy begleitet. Diese Arten des Benzedrins werden häufig zu den Kindern vorgeschrieben und die Jugendlichen, die mit bestimmt werden, FÜGEN für ihren Nutzen des Verbesserns von Konzentration hinzu. Wegen des süchtig machenden Potenzials der Medikationen in hohem Grade, ist dieser medizinische Gebrauch des Benzedrins umstritten. Benzedrinmißbrauch ist unter School- und Studenten üblichern geworden, die Benzedrin, um sie wach zu halten für all-night Studienlernabschnitte nehmen oder ihre athletische Leistung zu verbessern.

Anders als einige andere kontrollierte Substanzen verursacht Benzedrinmißbrauch psychologisches eher als körperliche Abhängigkeit. Neigung kann übermäßige Hauptbeschäftigung mit dem Erhalt und der Anwendung mehr der Drogen, unabhängig davon die Kosten zu anderen Bereichen des Lebens des Benutzers wie Finanzen und Familien-Verhältnissen verursachen. Süchtige Benutzer können Benzedrin häufig benutzen, um mit täglichen Drücken und Herausforderungen auf einer in zunehmendem Maße regelmäßigen Basis fertig zu werden.

Überdosen sind ein zusätzliches Risiko zum Benzedrinmißbrauch, da der Benutzer mehr Toleranz zur Substanz aufbaut. Benutzer mit höherem Blutdruck können Bluthochdruck und erhöhte Wahrscheinlichkeiten des Habens von Herzinfarkten vielleicht entwickeln. Zeichen der Überdosis können Tremor, unregelmäßigen Herzschlag, Geistesdurcheinander, Übelkeit und Kürze des Atems umfassen. Alle diese Symptome erfordern ärztliche Behandlung dringend. Langfristiger Benzedrinmißbrauch kann Unterbrechungen in den Schlafmustern auch verursachen und die Möglichkeit des Benutzers erhöhen, der psychologische Probleme entwickelt.