Was ist Bloodroot-Paste?

Bloodrootpaste ist eine giftige Substanz, die mit dem Saft der Bloodrootanlage gebildet und als Kräuterhilfsmittel für Hautunpäßlichkeiten wie Warzen, Hautumbauten, Scherpilzflechte oder Polypen häufig benutzt. Die Wirksamkeit dieser Paste im Abbau der kleinen Hautkrankheiten liegt an seinen ätzenden Eigenschaften, wenn sie auf lebendes Gewebe zugetroffen. Diese ätzenden Eigenschaften geführt auch zum Bloodroot die Paste, die als Heilung für Hautkrebs angekündigt, zwar die meisten diesen Ansprüchen gewesen nicht nur wissenschaftlich zweifelhaft aber auch gefährlich.

Die Bloodrootanlage ist ein Kraut mit den weißen Blumen, die zu den Ostteilen von Nordamerika gebürtig sind. Sein bunter Name kommt vom rötlichen Saft, der in seinen Wurzeln gespeichert, der heraus durchsickert, wenn die Oberfläche der Anlage in jeder Hinsicht geschädigt und es Blick bildet, als ob die Anlage „blutet.“ Amerikanische Ureinwohner benutzter Bloodrootsaft als Kräuterhilfsmittel für viele Hautzustände und nahm es auch innerlich in den kleinen Dosen als emetisches. Sie nutzten auch den hellen roten Farbton des Safts, indem sie ihn als Färbung verwendeten.

Bloodrootpaste gebildet using jeden Bloodrootsaft oder getrockneten, pulverisierten Bloodroot. Zinkoxid, eine Substanz, die allgemein im Lichtschutz gefunden und Calaminelotion, addiert häufig, um zu helfen, die Haut zu beruhigen und zu schützen. Ein anderer allgemeiner Zusatz ist Chaparralauszug, der vom Strauch des gleichen Namens genommen. In der Alternativmedizin geglaubt Chaparral, um entgifteneigenschaften zu haben. Diese Bestandteile gekocht häufig zusammen mit Wasser und weißem Mehl, um Bloodrootpaste zu produzieren, die dann aktuell aufgetragen werden kann.

Die giftigen Alkaloide, die in den Bloodrootanlagen enthalten, zerstören lebendes Gewebe und führen zu die Anordnung einer schwarzen Kruste, die ein eschar genannt. Diese Art der Kruste gesehen häufig nach einer Brandverletzung, die im Wesentlichen ist, was Bloodroot verursacht, indem es die Haut korrodiert. Schließlich trocknen die meisten eschar Krusten oben und herunterfallen selbst fiel und zurücklassen gesundes Gewebe sundes. Wenn Bloodrootpaste an einer Hautkrankheit wie einer Warze aufgetragen, tötet sie das angesteckte Gewebe der Warze sowie das möglicherweise zerstörende gesunde Gewebe, das den betroffenen Bereich umgibt. Aus diesem Grund sollten die Salves, die Bloodrootsaft enthalten, mit Vorsicht im Allgemeinen benutzt werden und sollten nie an den heiklen Gebieten Haut, wie den Augenlidern, den underarms oder den Genitalien angewendet werden.

Da Bloodrootpaste beim Töten weg von angestecktem oder anders schädigendem Gewebe wirkungsvoll ist, glauben einige Praktiker der Kräuter- oder natürlichen Medizin, dass es Hautkrebse entfernen kann, außerdem. Dieser Anspruch ist, jedoch noch in Untersuchung. Während einige Patienten erfolgreich ihre Krebse mit Bloodroot behandelt, gefunden andere, dass die Anwendung der Bloodrootpaste nur die Oberflächenkrebse zerstört und hinter krebsartigem Gewebe unter der Haut verlässt. Noch geschrammt andere Patienten dauerhaft oder entstelltes wegen der Giftigkeit dieser Art der Behandlung.