Was ist D-Mannose?

D-Mannose ist eine Art natürlich vorkommender Zucker, der da eine Ernährungsergänzung an vielen Biokostspeichern, an Supermärkten und on-line-an Facheinzelhändlern verkauft. Sie vermarktet als Hilfsmittel für Blasen- und Niereinfektion. Entsprechend Herstellern hilft die Ergänzung, schädliches Bakterium von der urinausscheidenden Fläche zu spülen. Es ist wichtig für Verbraucher, daran zu erinnern, dass die Wirksamkeit von D-Mannose nicht in den klinischen Studien bestätigt worden, und sie nicht z.Z. genehmigt durch die meisten nationalen Nahrungsmittel- und Drogeagenturen als Hilfsmittel für Probleme der urinausscheidenden Fläche. Eine Einzelperson, die häufige Infektion erfährt, sollte mit seinem oder Doktor sprechen, bevor er irgendeine Ergänzung oder Medikation nimmt.

Die meiste Infektion der urinausscheidenden Fläche verursacht durch Anhäufungen eines Bakteriums, das Escherichia Coli (Escherichia Coli) genannt in den Nieren, in den Ureters, in der Blase oder im Urethra. Escherichia Coli ist normalerweise in den Därmen anwesend und ist normalerweise zu den Menschen harmlos. Wenn einiges des Bakteriums sie zu den Nieren jedoch bilden können sie das Futter der urinausscheidenden Fläche befolgen und schmerzliche Infektion verursachen. D-Mannose hilft angenommen, zu verhindern, dass Escherichia Coli eingeschlossen wird.

D-Mannose nicht leicht aufgesogen durch den Körper n, so bildet die meisten der Substanz sie zu den Nieren und zur Blase, nachdem es eingenommen. Hersteller behaupten, dass die Ergänzung aktiv an Escherichia Coli in der urinausscheidenden Fläche bindet, bevor das Bakterium in Gewebefutter einbetten kann. Überschüssiges Bakterium kann durch den Urin dann normalerweise geführt werden.

Ein Verbraucher kann D-Mannose in der Kapsel oder in der auflösbaren Puderform kaufen. Die meisten Hersteller vorschlagen, dass Leute eine bis drei Dosen ein Tag nehmen, jedes mit mindestens einem vollen Glas Wasser en. Es gibt keine bekannten hauptsächlichnebenwirkungen, die mit D-Mannose und sehr kleinem Risiko der Überdosis verbunden sind. Eine Einzelperson kann aufgeblasen häufiger urinieren und glauben, aber solche Effekte sind zugeschrieben erhöhtem flüssigem Verbrauch wahrscheinlicheres. Da D-Mannose als Safe gilt, entmutigen die meisten Doktoren Leute nicht von der Anwendung der Ergänzung unabhängig davon seine Wirksamkeit als Behandlung

Vor dem Beginn irgendeiner Behandlungsart für Probleme der urinausscheidenden Fläche es ist wichtig, einen Doktor zu besuchen. Urin und Blutproben können das Vorhandensein und die Schwierigkeit der Infektion bestätigen. Wenn ein Patient Wiederkehren oder besonders schlechte Infektion erfährt, vorgeschrieben ihm oder ihr gewöhnlich ein pharmazeutisches Antibiotikum hr, das nachgewiesen, die Bedingung zu behandeln. Der Patient kann D-Mannose, zusätzlich zu den Antibiotika zu nehmen mit dem Doktor besprechen, um sicherzustellen, dass es sicher ist.