Was ist Gestalt-Therapie?

Gestalttherapie ist eine Form der Psychoanalyse ursprünglich entwickelt durch Laura und Fritz Perls und Paul Goodman in den vierziger Jahren. Sie geändert irgendwie seit damals, aber im Allgemeinen, ist Gestalttherapie gegen die typische freudsche Analyse der Patienten reactionary, in denen Patienten von den Therapeuten gedeutet und gezeigt, welche Ausgaben sie haben. Stattdessen voraussetzt Gestalttherapie sen, dass Patienten zu Zusammenfassungen und Bewusstsein über selbst kommen müssen. Dieser Aspekt der Gestalttherapie geübt häufig heute.

Eins des Fundaments der Gestalttherapie ist die Idee von, wie person’s mit anderen unterbrochen durch eine Vielzahl des Verhaltens in Verbindung treten. Voller Kontakt und andere folglich wissen und lieben (auf eine sexuelle, elterliche oder Begleiterart), können nicht erzielt werden, bis eine Person die Weise erkennt, in der er oder sie Sperren zu solchem Kontakt gegründet.

Etwas von den Weisen, in denen Gestalttherapie dem Patienten hilft, unterbrochen auszuwerten oder fehlerhaftem Kontakt ist durch Auswertung der Summe von patient’s mitteilsame Fähigkeiten. Die vollständige Darstellung nicht einfach auswerten, was ein geduldiges sagt, aber, wie sie fungieren, wie sie sprechen, Wörter, die sie wählen, und Körpersprache kann dem Patienten helfen, Sperren zu entdecken, um Kontakt abzuschließen.

So ist der Teil der Weise Gestalt-Therapiearbeiten durch wechselwirkende Beobachtung; z.B. konnte der Therapeut die Körpersprache des Patienten adressieren, wenn der Patient spricht. Z.B. konnte ein Gestalttherapeut bitten, “Why Sie halten wagging Ihren Fuß, wenn Sie von Ihrem Ehemann sprechen? Was tut dieses Mittel? † ein Gestalttherapeut im Auge behalten diese Art der ohne Worte Kommunikation als Weise von die vollständige Person, das Thema nicht bloß betrachten, welches die Person bespricht.

Eine andere Eigenschaft der Gestalttherapie ist das Konzept von Mindfulness. Sein aufmerksam von mehr Aspekten der Kommunikation und der Interaktion kann im Streben nach Kontakten helfen und verstehen, wann Kontakte ausfallen. Durch des die Anmerkungen und Beobachtung Therapeuten geführt der Patient hoffnungsvoll zu Aufklärung. Dieses genannt häufig das “Aha! † oder “Gestalt† Erfahrung. Tatsächlich verwenden Leute häufig den Ausdruck Gestalt, um auf einen bestimmten Moment des Einblickes zu beziehen.

Diese Gestalts sind zum Werden aufmerksamer und zur Entdeckung des Weges zur Überwindung von Problemen oder von Symptomen der Geistesstörung entscheidend. Diese Art von Mindfulness eingesetzt auch in der kognitiven Verhaltenstherapie (CBT) außerdem em, obwohl sie die wechselwirkenden Beobachtungsqualitäten ermangelt, für die Gestalttherapie bekannt.

Gestalttherapie gefallen aus Bevorzugung heraus. Es gibt noch einige Gestaltpraktiker, aber hauptsächlich die neueren Formen der Therapie entwickelt in den achtziger Jahren und vorwärts geworden überwiegender und populärer. Jedoch ist der Prozess des Patienten, der Wege durch stufenweises Selbstbewusstsein entdeckt, zu vielen modernen therapeutischen Techniken Schlüssel.