Was ist Hydergine?

Hydergine® ist eine Verordnungmundmedikation, die benutzt, um Symptome zu verbessern und den Anfang der Störungen zu verlangsamen, die abfallende Geistesfähigkeiten verursachen. Es ist allgemein für ältere Patienten mit Alzheimerkrankheit oder progressiver hauptsächlichdemenz vorgeschrieben. Wenn die Droge täglich genommen, wie von einem Arzt verwiesen, kann ein Patient erwarten, Verbesserungen im Gedächtnis und im Erkennen zu beachten. Das Risiko der ernsten Nebenwirkungen und der nachteiligen Drogeinteraktionen ist niedrig, aber Doktoren mach's gut den Patienten noch, wenn sie Hydergine® vorschreiben, die hohen Blutdruck oder Herzkrankheit, möglicherweise ernste Komplikationen zu verhindern haben.

Die drei Aktivsubstanzen in Hydergine® gehören einer Kategorie Drogen, die ergoloid mesylates genannt. Sie zusammenarbeiten, um Durchblutung zum Gehirn zu verbessern und gesunde neurale Tätigkeit zu fördern. Doktoren und Forscher nicht völlig verstehen, wie ergoloid mesylates Erkennen beeinflussen, aber sie scheinen, Tätigkeit im Kleinhirn und im Hippokamp, die Mitte des langfristigen Gedächtnisses des Gehirns anzuregen.

Leute, die unter altersgebundener Demenz leiden, Alzheimerkrankheit oder eine andere degenerative hauptsächlichgeistesstörung können ein guter Anwärter für Hydergine® sein. Doktoren vorschreiben gelegentlich die Droge für ältere Patienten ge, die Anschläge erleiden, da sie Wiederherstellung hilft und Durchblutung stabilisiert. Einige Studien vorschlagen ge, dass Hydergine® am Verbessern von Symptomen bei jüngeren Patienten mit Aufmerksamkeitsdefizitstörung oder Verhaltensproblemen wirkungsvoll sein kann, obwohl es nicht für solchen Gebrauch in den meisten Ländern anerkannt ist.

Bevor ein Doktor Hydergine® vorschreibt, wiederholen er oder sie sorgfältig die Symptome eines Patienten, medizinische Geschichte und gegenwärtige Medikationen. Hydergine® kann die Funktion der Medikationen für hohen Blutdruck, Diabetes, Infektion und Herzprobleme hindern oder ändern, also ist es wichtig für einen Patienten, alle Verordnung und im Freiverkehr gehandelten Drogen zu verzeichnen er, oder sie nimmt. Patienten sind im Allgemeinen vorgeschriebene sehr niedrige Dosen, wenn sie neue Drogeregierungen beginnen, also können ihre Ärzte Effekte überwachen. Die meisten Leute angewiesen n, die ein-Milligramm-Tabletten oder die flüssigen Kapseln vor Mahlzeiten zu nehmen dreimal ein Tag. Spezifische Dosierungmengen können unterscheiden jedoch, gegründet auf der Gesundheit und dem Alter einer Person.

Nebenwirkungen können Übelkeit, Magenklammern, Übelkeit und milde Kopfschmerzen umfassen, die kurz nach dem Nehmen einer Dosis entstehen. Zeichen einer allergischen Reaktion auf die Droge, einschließlich Bienenstöcke, undeutlichen Anblick, Fluglinienzusammenziehung und Kastenenge, Notwendigkeit, an einer Unfallstation adressiert zu werden. Allergische Reaktionen sind selten, aber sie können streng sein, wenn sie nicht sofort behandelt. Wenn mildere Nebenwirkungen ein Problem werden, kann eine Einzelperson mit seinem oder Doktor über die Justage von Dosierungmengen oder das Schalten zu einer anderen Demenzmedizin sprechen.